Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
11.12.2016 - 09:00
Ernst Strasser bekommt eine Fußfessel.
Foto: Andi Schiel, Martin A. Jöchl, Klemens Groh

Heute wird Ernst Strasser die Fußfessel angelegt

28.05.2015, 10:13
Bisher musste der frühere Innenminister und EU-Parlamentarier Ernst Strasser die Nächte noch im Gefängnis in Wien-Simmering verbringen. Ab heute ist es damit aber vorbei: Ihm wird eine Fußfessel angelegt, er darf daher ab sofort zu Hause nächtigen.

Strasser, der wegen Bestechlichkeit zu drei Jahren Haft verurteilt worden ist, war bereits bisher Freigänger, musste aber die Nächte im Gefängnis verbringen. Heute wird - wie angekündigt  - in seiner Wohnung ein elektronisches Überwachungsgerät aufgestellt, das in Verbindung mit der Fußfessel seinen Bewegungsspielraum überwacht. So kann kontrolliert werden, ob Strasser zu vorher festgelegten Zeiten auch tatsächlich zu Hause bzw. in der Arbeit ist. Die Kosten für die Fußfessel, maximal 22 Euro pro Tag, muss Strasser selbst berappen.

Finanzielle Veränderungen

Mit der Fußfessel ändert sich aber auch finanziell einiges für den Ex- Minister. Als Freigänger hatte die Strafvollzugsanstalt einen Vertrag mit dem Unternehmen, bei dem er arbeitet. Er selbst bekam nur so viel Geld, wie auch die Insassen für eine entsprechende Arbeit erhalten, den Rest des Lohnes behielt der Bund ein. Mit der Fußfessel schließt er hingegen nun selbst als Arbeitnehmer einen Dienstvertrag mit seinem Arbeitgeber ab und bekommt das Gehalt, mit dem er sein Leben bestreiten muss.

28.05.2015, 10:13
red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum