Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
10.12.2016 - 16:31
Foto: Norbert Potensky/Tiergarten Schönbrunn

Flauschiger Wolfsnachwuchs im Zoo Schönbrunn

08.05.2014, 10:01
Sechs kleine Arktische Wölfe haben im Wiener Zoo Schönbrunn das Licht der Welt erblickt. Jetzt konnten auch die Besucher dank Mutter "Inja" zum ersten Mal einen Blick auf den noch dunkel gefärbten, flauschigen Nachwuchs werfen. Da die Kleinen jedoch noch nicht gut zu Fuß sind - sie sind mit knapp zwei Wochen noch völlig hilflos -, übernahm Mama den Transport und trug ihre Babys im Maul ins Freie.

Die kleinen Wölfe kamen laut Tiergarten bereits am 24. April in einer Erdhöhle zur Welt, wo sie auch aufgezogen werden. Nun wurden sie von ihrer Mutter zum ersten Mal aus dem schützenden Bau an die frische Luft gebracht. "Mit ein bisschen Glück erhascht man einen Blick auf die Kleinen, wenn Inja sie aus dem Bau trägt. Sie ist aber noch sehr vorsichtig mit ihrem dritten Nachwuchs", so Tiergartendirektorin Dagmar Schratter.

Foto: Norbert Potensky/Tiergarten Schönbrunn

Und das ist auch wenig verwunderlich, denn während der ersten beiden Lebenswochen sind die Welpen vollkommen auf die Fürsorge und den Schutz der Mutter angewiesen, da sie taub und blind sind. Erst dann öffnen die Kleinen die Augen und beginnen selbstständig ihre Umgebung zu erkunden. Drei Monate lang werden sie von ihrer Mutter gesäugt, bevor die Wolfskinder von der Milch entwöhnt werden und sich an feste Nahrung heranwagen.

Das Markenzeichen der Arktischen Wölfe - ihr strahlend weißes Fell, das sie im Schnee tarnt - bildet sich erst später aus. Schratter: "Die Jungtiere haben noch ein dunkles, braunes Fell. Nach und nach wird es aber heller und schließlich ganz weiß, wie das der Eltern." Mit dem sechsköpfigen Nachwuchs besteht das Schönbrunner Wolfsrudel nun aus insgesamt zwölf Tieren.

08.05.2014, 10:01
red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum