Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
06.12.2016 - 02:34
Foto: Zwefo

Firmengründer Helmut Niedermeyer verstorben

04.02.2014, 18:27
Helmut Niedermeyer, Gründer der ehemals größten und 2013 pleitegegangenen Elektro- und Fotohandelskette, ist mit 87 Jahren einem Herzinfarkt erlegen. Das berichtet der "Kurier" Dienstagabend in seiner Online-Ausgabe. "Er war ein Kaufmann vom Scheitel bis zur Sohle", so ein Geschäftsfreund.

Gestorben ist der Verkäufer und Unternehmer laut dem Bericht in Teneriffa in Spanien. Geboren wurde er 1926 in Troppau, Sudetenland. Nach seinem Karriere- Start als Verkäufer beim ältesten Fotohaus Österreichs, Herlango am Wiener Graben, eröffnet Niedermeyer 1957 sein erstes "Röntgen- , Foto- und Filmartikelgeschäft" in der Mariahilfer Straße, es ist der Startschuss für den Aufbau eines österreichweiten Fotohandel- Imperiums.

Über die Jahre wuchs die Firma und deren Filialen. Durch verschiedene Übernahmen in den späten 80er und frühen 90er- Jahren wurde es zum Niedermeyer- Konzern. Im Jahr 1997 zog sich Niedermeyer aus dem Aufsichtsrat des Unternehmens zurück, zwei Jahre später verkaufte sein Sohn Christian die Elektrokette an den Mobilfunker T- Mobile Österreich (damals noch max. mobil). In der Folge wechselte die Kette mehrmals den Eigentümer und ging im vergangenen Jahr in Konkurs.

Im "Krone"- Interview mit Conny Bischofberger hatte sich Gründer Helmut Niedermeyer im vergangenen Sommer - kurz nach der Pleite der einst größten Elektrokette - an goldene Zeiten und eiserne Prinzipien erinnert. Das Interview finden sie in der Infobox.

04.02.2014, 18:27
AG/red
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum