Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
24.09.2017 - 01:36
Eingewickelt in T-Shirt (li.) und Kapuzenjacke (re.) wurde das Baby gefunden.
Foto: Zwefo, APA/LPD WIEN

Findelkind in Wiener Stiegenhaus gefunden

07.09.2014, 18:15
Ein überdimensionales Dalmatiner-Comic-T-Shirt hat ihr gebrechliches, nacktes Körperchen umhüllt. Und statt in eine Babydecke, wurde sie nur in eine braune Kapuzensportjacke gesteckt. So lag ein nicht einmal zwei Stunden altes Baby am eiskalten Boden im Kellerabgang eines Wohnhauses in Wien-Neubau. Zwei Freundinnen (15) hörten ein leises Wimmern und schlugen Alarm.

Einschneidender kann ein Start ins Leben wohl nicht sein: Keine Wärme, kein duftender, flauschiger Babybody, nicht einmal eine Windel am Körper. Das neugeborene Mädchen lag am kalten Fliesenboden, zwischen weißen und schwarzen Säcken voller Baumaterialien.

Hier lag das Neugeborene, als es gefunden wurde.
Foto: Zwefo

Leicht unterkühlt, aber sonst gesund

Am Samstag um 13.30 Uhr rettete sich das Mädchen durch leises Wimmern wohl selbst das Leben. Zwei Freundinnen hörten das Baby, öffneten die Eisentüre zum Kellerabgang im Stiegenhaus des Mehrparteienhauses in der Kaiserstraße und entdeckten das eingewickelte Bündel. Sie alarmierten umgehend die Polizei.

Auch die Beamten trauten zunächst ihren Augen nicht, als sie das menschliche Findelkind dort am Fliesenboden liegen sahen. Die Rettungskräfte untersuchten das Baby gleich an Ort und Stelle. Die erste Diagnose: Eine leichte Unterkühlung, sonst dürfte das Mädchen "pumperlg'sund" sein.

Fieberhafte Suche nach Mutter

Im Wiener Wilhelminenspital erholt es sich laut behandelnden Ärzten prächtig, das Jugendamt wurde bereits eingeschaltet. Für die Ermittler des Landeskriminalamtes Wien begann sofort die fieberhafte Suche nach der Mutter des Findelkindes. Ob die 15- jährigen Schülerinnen Hinweise geben können, ist noch unklar. Als "Retterinnen" wollen sie sich jedenfalls nicht feiern lassen.

Sachdienliche Hinweise (auch vertraulich) werden an das Landeskriminalamt unter der Telefonnummer 01/31310- 43800 erbeten.

07.09.2014, 18:15
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum