Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
07.12.2016 - 14:15
Foto: ORF/Günther Pichlkostner

Fekter bricht ihr Hypo- Schweigen: "Schon heavy"

25.06.2014, 23:01
Die frühere Finanzministerin und heutige Kultursprecherin der ÖVP im Nationalrat, Maria Fekter, meldet sich nach längerer Funkstille zum Thema Hypo-Desaster zu Wort. Sie hätte eine Insolvenz der Bank bevorzugt, erklärt sie in der ORF-Talksendung "Stöckl", die am Donnerstag ausgestrahlt wird. Das Hypo-Sondergesetz bezeichnet Fekter als "heavy".

In Fall einer Hypo- Insolvenz wäre Kärnten zwar ebenfalls "in der Ziehung gewesen", allerdings hätte man jenes Geld von Bundesseite, das nun in die Hypo fließt, eben nach Kärnten und nicht "auf den Balkan schaufeln müssen", meint Fekter.

"Mordsbauchweh" bei Gesetzesbeschluss

Die frühere Finanzministerin räumt trotz ihres neuen Aufgabenbereiches ein: "Ich leide schon noch mit", denn das geplante Hypo- Sondergesetz berühre sie als Juristin "besonders": "Dieser Eingriff gegen rechtsstaatliche Prinzipien, der ist schon heavy." Aber er sei zum Wohl der Steuerzahler ins Auge gefasst worden, so die Abgeordnete. "Wahrscheinlich werde ich das mitbeschließen, auch wenn ich Mordsbauchweh dabei habe."

Einem von der Opposition geforderten U- Ausschuss zur Hypo steht Fekter "positiv" gegenüber, da "das Gebilde bei der Notverstaatlichung schon weit maroder war, als uns die Bayern erzählt haben".

Lopatka: Sondergesetz bleibt, "im Interesse der Steuerzahler"

ÖVP- Klubchef Reinhold Lopatka schloss in der "ZiB 2" am Mittwoch Änderungen beim Hypo- Sondergesetz "im Interesse der Steuerzahler" aus. Was einen U- Ausschuss betrifft, verwies Lopatka auf die laufenden Verhandlungen zur U- Ausschuss- Reform.

25.06.2014, 23:01
red/AG
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum