Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
03.12.2016 - 22:00

Einbrecher gelangt durch Loch in Juweliergeschäft

15.04.2014, 09:06
So schnell wie er gekommen ist, war er auch wieder verschwunden. Ein Einbrecher räumte in der Nacht zum Montag Glasvitrinen des Antik-Shops an der Salzburger Imbergstraße aus. Der Täter hatte es gezielt auf wertvolle Rolex- und Omega-Uhren abgesehen. Der Unbekannte schlug ein Loch in die Mauer, durch das er ins Geschäft gelangte.

Auf eher ungewöhnliche Art verschaffte sich der Unbekannte in der Nacht auf Montag Zutritt zum Antik- Store in der Salzburger Altstadt: Der Täter brach auf der Rückseite des Gebäudes den Lüftungsschacht aus der dicken Mauer heraus und stemmte noch weiteres Material weg, bis das so Loch groß genug war, um hindurch zu schlüpfen.

Foto: MARKUS TSCHEPP

Wie die Videoaufnahmen zeigen, zerschlug der Täter dann im Inneren Glasvitrinen und schnappte sich ganz gezielt wertvolle Marken- Uhren (kl. Bild). Mit einer Flex versuchte der Einbrecher noch den Tresor aufzubrechen, dürfte aber schnell gemerkt haben, dass er das nicht schafft. Genau so schnell, wie der Maskierte ins Geschäft gekommen war, war er auch wieder verschwunden.

"Zwei Rolex und eine Omega- Uhr mitgenommen"

Der Inhaber Andreas Strasser bekam um 2.14 Uhr via Handy eine Alarm- Nachricht. "Als ich ankam, war die Polizei schon da. Von vorne hat man eigentlich gar nicht gesehen, dass jemand eingestiegen war", erklärt der Chef. "Es scheint, als sei es ein Auftrag gewesen", mutmaßt Strasser und ergänzt: "Der Einbrecher hat zwei Rolex und eine Omega- Uhr mitgenommen." Besonders bitter: Eines der hochwertigen Schmuckstücke war eine Spezialanfertigung. "Die Besitzer hätten es am Montag abgeholt", bedauert der Inhaber die Unannehmlichkeiten. Die ganze Beute hat einen Wert von 23.000 Euro.

Nachbarn hörten keinen Lärm

Obwohl die Vorgehensweise nicht gerade zimperlich war, scheint niemand etwas bemerkt zu haben. "Ich wohne in der Nähe, habe aber keinen Lärm gehört", wundert sich auch der Hauseigentümer Christoph Ferch.

Es war der erste Einbruch bei dem Antik Geschäft. Noch am Montag wurde das Loch wieder zubetoniert und zur Sicherheit zusätzlich mit Eisenstreben verstärkt. Eine erste Fahndung blieb ohne Erfolg. Unklar war vorerst auch, ob der Täter, der auf den Aufzeichnungen zu sehen ist, Komplizen hatte, die vielleicht im Freien Schmiere standen.

15.04.2014, 09:06
Iris Wind und Markus Tschepp, Kronen Zeitung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum