Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
03.12.2016 - 03:55
Foto: Polizei OÖ, Andi Schiel

Drogenring gesprengt: 105 kg Crystal Meth entdeckt

25.11.2016, 18:58

Kriminalisten aus Österreich, Tschechien und Deutschland ist durch länderübergreifende Zusammenarbeit ein massiver Schlag gegen eine Drogenbande gelungen: Es wurden 105 Kilogramm Crystal Meth sichergestellt, zwei große Drogenlabors ausgehoben und 26 Personen festgenommen. In Oberösterreich sitzen nun sechs Personen in U- Haft.

Die Verdächtigen mit einem rund 60- jährigen bosnischen Serben als Anführer haben gemeinsam im Bosnienkrieg gekämpft, gab die Polizei am Freitag in Linz bekannt. Die hierarchisch organisierte, mehr als 50- köpfige Tätergruppe, sei sehr professionell vorgegangen. Die Ermittler haben Drogen mit einem Verkaufswert von rund acht Millionen Euro beschlagnahmt und zwei Großlabore für Crystal Meth ausgehoben.

Foto: Polizei OÖ
Foto: Polizei OÖ

Zehn Hausdurchsuchungen

Die Suchtmittel waren überwiegend für den mitteldeutschen Raum, aber auch Österreich und Berlin bestimmt. Im oberösterreichischen Zentralraum wurden Rauschgift im Straßenverkaufswert von 190.000 Euro und zwei Indoor- Aufzuchtanlagen sichergestellt. Es gab sechs Festnahmen, zehn Hausdurchsuchungen und 52 Anzeigen gegen Endabnehmer. Die Festgenommenen sind zwischen 25 und 40 Jahre alt, darunter sind zwei deutsche, ein serbischer und drei österreichische Staatsbürger. Sie seien laut Oberstleutnant Hermann Furtmüller speziell zum Knüpfen von Kontakten und der Beschaffung von finanziellen Mitteln für die Drogenproduktion zuständig gewesen.

Landeskriminalamtsleiter Gottfried Mitterlehner verdeutlichte das Volumen der Suchtmittel mit einem Vergleich: "In Deutschland werden im gesamten Jahr keine hundert Kilo Methamphetamine sichergestellt, hier waren es in einem dreiviertel Jahr über hundert Kilo." Die beiden Großlabors hatten ein geschätztes Produktionsvolumen von jeweils 50 bis 100 Kilogramm Crystal Meth pro Woche.

Foto: Polizei OÖ
Foto: Polizei OÖ

"Drogenköche" Dämpfen ohne Maske ausgesetzt

Im Juni beschlagnahmten die Ermittler in einem Labor in Tschechien mehr als 20 Kilo Crystal und 90 Kilo Ephedrin, ein Grundstoff zur Herstellung von Crystal Meth. Die bosnisch- albanische Tätergruppe zahlte 20.000 Euro Miete für das zu einem Drogenlabor umfunktionierte Einfamilienhaus. Der noch im Haus lebende Vermieter hat immer mit einer Gasmaske geschlafen. "Den zwei Drogenköchen haben die chemischen Prozesse anscheinend nichts ausgemacht", sagte Furtmüller. Im September wurden in einem in den Niederlanden beschlagnahmten Labor mehr als 74 Kilo Crystal und reine Methamphetaminbase sichergestellt. Die Ermittler vermuten, dass die Täter ihre Produktion nach der Aushebung des Labors in Tschechien nach Holland verlegt haben.

Am Mittwoch wurden im Zuge einer Großrazzia in Deutschland und Tschechien insgesamt 36 Durchsuchungsbeschlüsse und weitere neun Haftbefehle in drei Ländern vollstreckt. Dabei wurden Drogen, über 100.000 Euro Bargeld, Waffen, eine Indoorplantage, Mobiltelefone und Störsender gefunden.

Foto: Polizei OÖ

Operation "Mama- Tata"

Den Startschuss für den aktuellen Ermittlungserfolg setzten die deutschen Beamten bereits im Jahr 2014. Die länderübergreifenden Ermittlungen unter dem Namen "Mama- Tata" mit insgesamt 30 Beamten dauerten schließlich knapp neun Monate, nachdem im Februar 2016 ein Vertrag über die Errichtung einer "Gemeinsamen Ermittlungsgruppe" (JIT) unterzeichnet wurde.

Die Polizei und Justiz in Linz waren das erste Mal Teil einer solchen gemeinsamen Ermittlungsgruppe. Österreichweit war es die 20. JIT, sagte Staatsanwalt Philip Christl. Vom Landeskriminalamt Oberösterreich waren bis zu zehn Beamte im Ermittlungsteam tätig.

25.11.2016, 18:58
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum