Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
23.03.2017 - 14:32
Foto: Andreas Graf (Symbolbild)

Diebe stehlen wertvolle Münzsammlung aus Auto

30.04.2014, 11:45
Wenig Glück hat einem Münzhändler aus Deutschland die diesjährige "Numismata" in der Messe Wien gebracht: Die Sammlung ist weg, gestohlen von der Rückbank seines Autos, das in einer Hotelgarage abgestellt war. Der Schaden liegt im sechsstelligen Eurobereich. Von den Tätern fehlt noch jede Spur.

Am 25. und 26. April verwandelte sich Wien wieder zur Hauptstadt der Münzsammler. Auf der "Numismata" bieten 260 Händler aus aller Welt ihre Schätze feil, es herrscht reges Interesse. Offenbar nicht nur bei den Münzsammlern selbst, sondern auch bei Kriminellen.

Das musste Kurt T. (69) jedenfalls am eigenen Leib verspüren. Kurz vor seiner Abreise am Samstag wurde der dreiste Diebstahl entdeckt: Das hintere Seitenfenster eingeschlagen, die wertvolle Sammlung vom Rücksitz gestohlen.

Der 69- Jährige war während der "Numismata" im Austria Trend Hotel untergekommen, das nur einen Steinwurf vom Messegelände entfernt liegt. Das Fahrzeug war zum Tatzeitpunkt in der hoteleigenen Garage geparkt.

Zufallstreffer oder ein Auftrags- Coup?

Die Täter machten zwar fette Beute, so hoch, wie ursprünglich angenommen, fiel sie dann aber doch nicht aus. Demnach hat die Sammlung an teils raren Gold- und Silbermünzen einen Wert von 350.000 Euro. Allerdings fand der Besitzer später doch noch einen Teil davon beim Entladen des Autos wieder. Die Schadensumme dürfte daher dem Vernehmen nach um knapp ein Drittel geringer ausfallen.

Ob es sich um einen Auftrags- Coup einer Bande oder einen Zufallstreffer von Kleinkriminellen handelt, ist noch Gegenstand der Ermittlungen. Vorerst fehlt von den Tätern noch jede Spur.

30.04.2014, 11:45
Oliver Papacek und Klaus Loibnegger, Kronen Zeitung/AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum