Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
19.02.2017 - 19:51
Foto: Zwefo, Kronen Zeitung

Dieb zeigte Reue: Studentin bekam Geldbörse zurück

23.12.2015, 22:35

Schwere Gewissensbisse haben in Wien einen Dieb geplagt: Zwei Jahre nachdem er in der Universität eine Geldbörse mit 50 Euro gefunden hatte, die er nie zurückgab, schickte er das Börserl nun an die Besitzerin zurück. Zusärtzlich bat er in einem Brief um Vergebung. Auf Facebook bedankte sich die 21- Jährige für die ungewöhnliche Ehrlichkeit.

"Lieber anonymer Absender! Das Päckchen ist bei mir angekommen und ich verzeihe dir! Frohe Weihnachten", wünscht Sarah B. (21) dem Dieb auf Facebook.

Was war passiert? 2013 vergaß die damals 19- Jährige ihre Einkaufstasche samt Geldbörse im Gebäude der Universität Wien. "Obwohl mir der Fehler zehn Minuten später aufgefallen ist, war die Tasche schon weg", erzählt die Studentin.

Post stellte Paket zu

Jetzt, zwei Tage vor dem Heiligen Abend, die große Überraschung: Die Post stellte der 21- Jährigen ein kleines Packerl zu. Darin enthalten: ihre Geldbörse und ein berührendes Entschuldigungsschreiben.

"Bitte verzeih mir!": Der Dieb schrieb der Studentin einen Brief und bat darin um Vergebung.
Foto: Zwefo

"Liebe Sarah! Ich habe im Jahr 2013 eine Einkaufstasche gefunden. (...) Da ich damals in Geldnot war, habe ich alles behalten", gibt der reumütige Dieb zu. "Deine Geldtasche liegt seit damals bei mir, denn ich habe mir geschworen, das aus Not begangene Unrecht wieder gutzumachen. Bitte verzeih mir", fleht der Unbekannte.

Dieb hinterließ 100 Euro in der Geldtasche

"In der Geldtasche waren 100 Euro versteckt", freut sich die 21- Jährige über das unverhoffte Weihnachtsgeld. "Mir ist wichtig, dass derjenige weiß, dass ich nicht böse bin. Er hat mir eine Freude bereitet."

Aus dem Video- Archiv: Fauler Coup - Diebstahl auf dem Hoverboard

Video: Facebook

Lesen Sie auch:

23.12.2015, 22:35
Isabella Kubicek, Kronen Zeitung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum