Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
11.12.2016 - 15:32
Foto: Andreas Graf (Symbolbild)

Bursche auf Mofa rast Polizei mit 90 km/h davon

09.03.2014, 17:07
Mit seinem auffrisierten Mofa hat sich ein 16 Jahre alter Burgenländer am Samstag eine wilde und nicht minder gefährliche Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Mit unglaublichen 90 km/h raste der Bursche unter anderem einem Polizeiauto durch eine 30er-Zone davon, touchierte bei einem von zahlreichen Anhalteversuchen das Dienstfahrzeug, um letztlich zu Fuß die Flucht vor der Exekutive anzutreten. Dennoch konnte der Teenager schließlich ausgeforscht werden. Er wird wegen 22 Delikten angezeigt.

Der 16- Jährige war am Abend gegen 20.45 Uhr in Oberwart unterwegs, hatte jedoch keine Kennzeichen auf seinem Mofa montiert, weshalb er die Aufmerksamkeit zweier Beamter, die in ihrem Streifenwagen unterwegs waren, auf sich zog. Auch der Teenager bemerkte die Polizisten, brauste mit gewaltigem Tempo davon und überholte dabei drei vor ihm fahrende Autos.

Polizeiauto beschädigt

Die Beamten nahmen mit eingeschaltetem Blaulicht und Folgetonhorn sofort die Verfolgung auf und konnten den Burschen wenig später einholen. Als sie ihn stoppen wollten, touchierte der Teenager jedoch den Funkwagen und setzte seine halsbrecherische Flucht fort. Nach mehreren weiteren Versuchen, den 16- Jährigen zum Anhalten zu bewegen, bremste der Jugendliche plötzlich und wollte wenden. Dabei ließ er sein auffrisiertes Mofa nach hinten rollen und stieß erneut gegen den Streifenwagen, der dabei beschädigt wurde.

Der Bursche ließ daraufhin kurzerhand seinen mobilen Untersatz stehen und rannte davon. In der Dunkelheit verloren die Beamten den Teenager dann rasch aus den Augen.

Ausweis, Kennzeichen und Zulassungschein abgenommen

Dem langen Arm des Gesetzes entging der 16- Jährige dennoch nicht. Nach einigen Stunden konnten ihn die Polizisten an seiner Wohnadresse ausforschen. Zunächst stritt der Teenager alles ab - gab dann jedoch zu, mit dem Mofa gefahren zu sein. Dem Burschen wurden sowohl der Mopedausweis als auch der Zulassungsschein und das zu Hause verwahrte Kennzeichen abgenommen. Betrunken war der Teenager laut Polizei nicht.

09.03.2014, 17:07
red/AG
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum