Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
03.12.2016 - 10:40
Foto: Christian Jauschowetz

Bursche (14) nach Ballbesuch tot in Bach entdeckt

04.02.2014, 13:10
Jener 14-jährige Schüler, der am Sonntagnachmittag in der Südsteiermark tot in einem Bach gefunden wurde, ist laut Obduktion ertrunken. Der Bursche dürfte nach einem Ballbesuch in den frühen Morgenstunden in das eiskalte Gewässer gefallen sein. Für den Jugendlichen kam jede Hilfe zu spät.

"In vino veritas" hieß das Motto des Balls der Weinbauschule Silberberg, der am Samstag im ausverkauften Festsaal von Gamlitz im Bezirk Leibnitz über die Bühne ging. Der 14- jährige Jungfeuerwehrmann durfte bei einem solchen Fest erstmals dabei sein, begleitet von seiner 43- jährigen Mutter. "Der Bub war sehr beliebt", berichtet ein erhebender Polizeibeamter.

Wann der Teenager den Festsaal genau verließ, ist noch unklar. Einige Besucher wollen ihn gegen 2.30 Uhr, andere noch um 3 Uhr gesehen haben. Fest steht, dass sich Mutter und Sohn im Besuchergewühl verloren hatten und die 43- Jährige als Erste nach Hause kam. Und feststellen musste, dass der Bub nicht daheim war. Panik machte sich breit. Die Frau, ihr Lebensgefährte und der leibliche Vater des 14- Jährigen riefen Bekannte an, suchten die Gegend ab - ergebnislos.

Fremdverschulden ausgeschlossen

Am Sonntagnachmittag dann die furchtbare Entdeckung: Der Lebensgefährte fand den Burschen nahe dem Festsaal vier Meter unterhalb einer Brücke mit dem Kopf nach unten im Gamlitzbach. Der Bub war tot, und niemand weiß genau, was 500 Meter vor seinem Elternhaus geschehen war. Der Schüler dürfte sich über das einen Meter hohe, eisglatte Geländer gebeugt und den Halt verloren haben.

Bei der Obduktion bestätigte sich der ursprüngliche Verdacht, dass der 14- Jährige ertrunken war und Fremdverschulden ausgeschlossen werden kann. Entgegen ersten Meldungen hatte der Bursche an dem Abend auch Alkohol getrunken.

04.02.2014, 13:10
Manfred Niederl, Kronen Zeitung/AG/red
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum