Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
21.01.2017 - 03:03
Foto: thinkstockphotos.de

Brandanschlag auf Elfjährigen war frei erfunden

20.01.2015, 16:19
Den angeblichen Brandanschlag auf einen Elfjährigen am vergangenen Sonntag in der Stadt Salzburg hat es nicht gegeben. Bei einer neuerlichen Einvernahme räumten die drei Kinder ein, gelogen zu haben. Tatsächlich hatte das Trio selbst gezündelt. Dabei fing die Hose des Buben zu brennen an, sagte Polizeisprecherin Eva Wenzl am Dienstagnachmittag.

Die Buben im Alter von elf und 13 Jahren hatten selbst ein kleines Feuer gemacht. Als sie dann Benzin nachleeren wollten, griffen die Flammen auf die Hose des Schülers über. Der Bub wälzte sich selbst am Boden und konnte so das Feuer löschen. Er erlitt Verbrennungen zweiten Grades, ergab eine Untersuchung im Spital.

Geschichte aus Angst vor Konsequenzen ausgedacht

Aus Angst vor Konsequenzen, weil sie mit Benzin hantiert hatten, erfanden die Kinder die Geschichte mit drei Unbekannten.  Demnach wären sie auf drei männliche Jugendliche getroffen, die auffällig schwarz bekleidet gewesen wären und schwarze Atemschutzmasken getragen hätten. Dieses Trio habe einen Kanister und eine Flasche bei sich gehabt, erzählten die Buben. Nach einer verbalen Auseinandersetzung habe einer der drei den Elfjährigen mit dem Inhalt des Kanisters übergossen und angezündet.

"Wir haben jetzt ein wenig Zeit vergehen lassen und die Burschen heute schriftlich einvernommen", sagte Wenzl. Im Zuge dieser Befragungen habe sich dann gezeigt, dass die ursprüngliche Version erfunden war.

20.01.2015, 16:19
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum