Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
17.01.2017 - 01:56
Foto: APA/GERT EGGENBERGER (Symbolbild)

Baby gestorben: Ermittlungen nun auch gegen Mutter

31.03.2015, 09:39
In dem Fall eines zwei Monate alten Babys, das Mitte März nach schweren Misshandlungen im Klinikum Klagenfurt verstarb, hat die Staatsanwaltschaft nun auch die Mutter des Mädchens im Visier. Der Grund: Man wolle "umfangreich und in alle Richtungen" ermitteln, so Staatsanwältin Antoinette Tröster.

Das Baby hatte ein Schütteltrauma erlitten und war daran im Spital gestorben. Der 23 Jahre alte Vater wurde bereits wenige Tage nach dem Tod des Kleinkinds in Untersuchungshaft genommen . Als Gründe nannte der Haftrichter Verdunkelungs- und Tatbegehungsgefahr.

Die sechsjährige Halbschwester des Babys wurde inzwischen aus dem Klinikum entlassen und zu ihrer Großmutter gebracht. Nach Angaben der Leiterin der Jugendwohlfahrt, Christine Gaschler- Andreasch, gibt es keine Hinweise darauf, dass ihr ebenfalls physische oder psychische Gewalt zugefügt wurde.

31.03.2015, 09:39
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum