Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
19.01.2017 - 06:06
Foto: ANDI SCHIEL, APA/Hans Techt

Autofahrer war 48 Jahre lang ohne Schein unterwegs

19.05.2015, 17:00
Ganze 48 Jahre lang war ein Burgenländer mit dem Auto unterwegs, ohne jemals den Führerschein gemacht zu haben. Durch einen Unfall flog er jetzt auf. Der 74-jährige Lenker war aber nicht bloß mit seinem Privat-Pkw gefahren, sondern auch 45 Jahre lang Baggerfahrer gewesen - "und noch dazu ein guter", wie er im "Krone"-Interview versichert.

"Normalerweise müsste man mir den Führerschein so geben", meint Franz F. aus dem Bezirk Oberwart zerknirscht, dass er nach Jahrzehnten unfallfreier Fahrt für den rosa Schein lernen muss. Denn aufs Autofahren will der rüstige Burgenländer auf keinen Fall verzichten und ist fest entschlossen, die Prüfung nachzuholen. Am Mittwoch noch wolle er sich in der Fahrschule anmelden.

45 Jahre Berufserfahrung als Baggerfahrer

Angst, dass er in den vielen Jahren erwischt würde, habe er schon immer gehabt, erzählt der 74- Jährige. In all den Jahren hatte er nie eine Verkehrskontrolle. Er habe sich im Straßenverkehr vorbildlich verhalten und sei viel auf den Straßen unterwegs gewesen, sogar in Graz ist er gefahren. "Ich war nie ein Raser und habe keinen Alkohol getrunken. Nicht einmal eine Strafe fürs Falschparken habe ich bekommen", so der Pensionist weiter.

Kurioses Detail: Herr F. war 45 Jahre lang Baggerfahrer. Er erledigte seinen Job bestens. Niemand kam auf die Idee, dass der Mann niemals einen Führerschein gemacht hatte. "Ich habe Bagger von drei bis 23 Tonnen gelenkt", erklärt er gegenüber der "Krone".

"I sag's glei, i hob kan Führerschein"

Als es am Montag zu einem Zusammenstoß an einer Kreuzung in Mischendorf im Bezirk Oberwart mit einem anderen Auto kam, bei dem eine 49- jährige Lenkerin verletzt wurde, stieg der 74- Jährige aus seinem Opel und beichtete den Polizisten, dass er keine Lenkerberechtigung besitze. "Herr Inspektor, i sag's glei, i hob kan Führerschein", gestand er den verdutzten Beamten.

Ein bei beiden Lenkern durchgeführter Alkotest verlief negativ. Die Lenkerin des anderen Pkw wurde ins Krankenhaus gebracht. Franz F. wurde angezeigt.

19.05.2015, 17:00
Martina Münzer, Karl Grammer und Christian Schulter, Kronen Zeitung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum