Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
03.12.2016 - 08:38
Foto: APA/FF NIEDERRUSSBACH

Autofahrer kracht gegen umgeschnittenen Maibaum

01.05.2015, 14:22
Wie gefährlich das Brauchtum des Maibaum-Umschneidens sein kann, haben zwei Vorfälle in Niederösterreich in der Nacht auf Freitag gezeigt. In Niederrußbach prallte ein Zeitungszusteller mit seinem Wagen gegen einen umgeschnittenen Maibaum, der auf die Straße gefallen war - der Lenker blieb zwar unverletzt, am Wagen entstand jedoch erheblicher Schaden. In Sarasdorf stürzte ein Maibaum auf das dortige Feuerwehrhaus und beschädigte das Dach. In beiden Fällen ermittelt nun die Polizei.

Am Donnerstagabend war der zehn Meter hohe "Holzriese" vor dem Feuerwehrhaus in Niederrußbach im Bezirk Korneuburg feierlich aufgestellt worden. Doch noch in der Nacht sägten ihn unbekannte Täter um. Dabei stürzte der Stamm laut Aussendung "nur wenige Zentimeter am Dach der Einsatzzentrale vorbei auf die Hauptstraße", wo er quer zur Fahrbahn zu liegen kam.

Foto: Einsatzdoku.at

Der Autofahrer bemerkte das Hindernis allerdings zu spät und krachte mit voller Wucht in den Maibaum. Dabei wurden nicht nur die Airbags ausgelöst, auch die Ölwanne des Fahrzeuges wurde aufgerissen und völlig zerstört. Feuerwehrkräfte banden das ausgeflossene Öl mit Spezialmitteln und beseitigten den Maibaum mithilfe eines Krans.

Maibaum stürzte auf Feuerwehrhaus

Auch in Sarasdorf im Bezirk Bruck an der Leitha richteten Unbekannte beim Umschneiden des Maibaums Schaden an. Der Baum war traditionsgemäß am Donnerstagabend im Rahmen eines Festes gesetzt worden. Um 3.45 Uhr seien die letzten Menschen heimgegangen - eine Stunde später habe ein Anrainer das Geräusch einer Motorsäge vernommen, schilderte Feuerwehrsprecher Franz Resperger. Danach stürzte der Maibaum krachend auf das Feuerwehrhaus und beschädigte dabei das Dach, die Dachrinne und Fassade. Resperger bezifferte den entstandenen Schaden am Freitag mit rund 5.000 Euro, verletzt wurde glücklicherweise niemand.

01.05.2015, 14:22
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum