Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
11.12.2016 - 07:41
Foto: APA/HELMUT FOHRINGER (Symbolbild)

Asylwerber setzt sich in Thalham selbst in Brand

12.08.2014, 09:45
Ein iranischer Asylwerber hat sich am Montag im Erstaufnahmezentrum Thalham in Oberösterreich mit Spiritus übergossen und angezündet. Der 32-Jährige hatte um einen Termin beim Psychologen gebeten, aber keinen bekommen. Daraufhin kündigte er an, sich das Leben nehmen zu wollen.

Der Vorfall geschah am Vormittag gegen 10.30 Uhr, nachdem der 32- Jährige die Absage für den Termin erhalten hatte. Der Mann übergoss sich daraufhin mit Spiritus und setzte sich selbst in Brand.

Ein Dolmetscher, der dem Iraner nach dessen Ankündigung nachgegangen war, eilte dem in Flammen stehenden 32- Jährigen zu Hilfe, löschte das Feuer und alarmierte die Rettungskräfte. Der Verletzte wurde ins Krankenhaus Vöcklabruck eingeliefert.

12.08.2014, 09:45
AG/red
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum