Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
09.12.2016 - 23:17
Gerald Klug will in seiner neuen Funktion als Infrastrukturminister kräftig investieren.
Foto: APA/HERBERT NEUBAUER

25 Milliarden für Bahn, Straße und Breitbandnetz

11.02.2016, 15:18

In seiner neuen Funktion als Infrastrukturminister will Gerald Klug mächtig Gas geben. Im Interview mit der "Krone" kündigt er an, dass "in den nächsten fünf Jahren insgesamt 25 Milliarden Euro in den Bereich der für den Standort strategisch wichtigen Infrastruktur" fließen sollen.

Im Klartext: in Bahnprojekte 13,9 Milliarden, in die Straße 6,8 Milliarden, in Forschung und Entwicklung 2,8 Milliarden, in den Breitbandausbau eine Milliarde und in den Hochwasserschutz 403 Millionen Euro.

"Klares Signal des Staates"

Klug: "Das ist ein klares Signal des Staates, um für gute Rahmenbedingungen zu sorgen. Österreich hat eine lange Tradition als Industriestandort, da geht es um 30.000 Unternehmen mit rund 700.000 Beschäftigten und einer Wertschöpfung von 60 Milliarden Euro. Strategische Standortvorteile sind daher ganz, ganz wichtig."

Österreich könne und wolle nicht mit Lohn- oder Umwelt- "Dumping" punkten, sondern soll vielmehr mit erstklassiger Infrastruktur Marktanteile erhalten und weiter ausbauen.

Bis 2020 schnelles Internet für "möglichst alle"

So soll es bis zum Jahr 2020 ein schnelles Internet für "möglichst alle", also auch in den ländlichen Gebieten geben. Auch die lange umstrittenen Tunnelprojekte werden realisiert: Der Brennerbasistunnel soll 2026 in Betrieb gehen, der Koralmtunnel schon 2023 und der Semmeringtunnel 2026. Klug: "Da geht es nicht um Prestigebauten, sondern so sichern wir die Standortqualität Österreichs ab, die Wirtschaft wird davon profitieren! Und das wird auch die Jobchancen für viele erhöhen. Wir unterstützen das, indem wir eine halbe Milliarde Euro in die wirtschaftsnahe Forschung und Ausbildung investieren."

11.02.2016, 15:18
Georg Wailand, Kronen Zeitung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum