Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
24.06.2017 - 01:35
Foto: APA/HKT

2015: Enormer Anstieg bei Flugrettungseinsätzen

03.01.2016, 12:12

18.270 Mal sind die 16 Notarzthubschrauber des ÖAMTC im Jahr 2015 zu Einsätzen abgehoben - und damit so oft wie noch niemals zuvor. "Im Vergleich zum Vorjahr steigerte sich das Einsatzaufkommen um 1.747 Rettungsflüge", sagte Reinhard Kraxner, Geschäftsführer der ÖAMTC- Flugrettung. Ein Grund für die Häufung der Einsätze könnte im guten Wetter zu finden sein - denn dadurch habe es kaum Tage gegeben, an denen mit den Hubschraubern nicht gestartet werden konnte.

"2015 hat einmal mehr gezeigt, dass die Bedeutung der Flugrettung in einem modernen Gesundheitssystem stetig steigt", so Kraxner weiter. Die Retter wurden durchschnittlich rund 50 Mal pro Tag alarmiert.

Einsatz- Plus bei Herzinfarkten und Schlaganfällen

Die stärksten Steigerungen weisen die Statistiken übrigens bei internistischen und neurologischen Notfällen wie Herzinfarkt oder Schlaganfall aus. Einen Rückgang gab es hingegen bei Einsätzen nach Verkehrsunfällen.

Am öftesten musste im Jahr 2015 Christophorus 9, der im Großraum Wien 2023 Mal unterwegs war, ausrücken. Danach folgten Christophorus Europa 3 im oberösterreichischen Suben mit 1763 und Christophorus 3 im niederösterreichischen Wiener Neustadt mit 1428 Flügen.

Die Einsatzzahlen der 16 ÖAMTC- Notarzthubschrauber:

  • Christophorus 1 (Innsbruck): 816
  • Christophorus 2 (Krems): 1.081
  • Christophorus 3 (Wiener Neustadt): 1.428
  • Christophorus 4 (Reith/Kitzbühel): 963
  • Christophorus 5 (Zams): 811
  • Christophorus 6 (Salzburg): 1.271
  • Christophorus 7 (Lienz): 720
  • Christophorus 8 (Nenzing): 821
  • Christophorus 9 (Wien): 2.023
  • Christophorus 10 (Linz): 1.193
  • Christophorus 11 (Klagenfurt): 1.212
  • Christophorus 12 (Graz): 1.415
  • Christophorus 14 (Niederöblarn): 902
  • Christophorus 15 (Ybbsitz): 902
  • Christophorus 16 (Oberwart): 933
  • Christophorus Europa 3 (Suben): 1.763
  • Zusatzmaschine: 16

Aus dem Video- Archiv: Flugrettung kann Kostenfalle für den Patienten werden

Video: krone.tv

03.01.2016, 12:12
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum