Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
22.07.2017 - 07:32
Foto: Uta Rojsek-Wiedergut

20- Jähriger fiel in OÖ durch Glastüre - tot

19.05.2014, 09:56
Der Albtraum eines jeden Vaters ist in der Nacht auf Sonntag für einen Oberösterreicher Realität geworden: Als er nach Hause kam, fand er seinen 20-jährigen Sohn in einer Blutlache. Der junge Mann war tot - er war nach einem Sturz durch die Glastüre verblutet. Eine Obduktion soll die Fragen rund um den Unfall klären.

Kurz nach 23 Uhr war der Vöcklabrucker in die Wohnung gekommen und entdeckte seinen leblosen Sohn. Sofort rief er den Rot- Kreuz- Notarzt, begann mit Reanimationsversuchen, die dann von den Profi- Helfern fortgesetzt wurden. Doch jede Hilfe kam für den 20- Jährigen zu spät, er war verblutet.

Schlagader aufgeschlitzt

Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei dürfte der junge Vöcklabrucker, der alleine in der elterlichen Wohnung war, gestolpert und durch eine Glastüre gefallen sein. Dabei schlitzte er sich die Schlagader auf. Durch den starken Blutverlust hatte er keine Chance, Alarm zu schlagen - er wurde bewusstlos und starb.

Frau von Polizisten gerettet

Erst vor einer Woche hatte es - wie berichtet - einen Verkehrsunfall gegeben, bei dem eine 27- jährige Linzerin durch ein gläsernes Buswartehäuschen gedrückt worden war und dabei Verletzungen an der Halsschlagader erlitten hatte. Sie wurde von Polizisten, die die Wunde so lange zudrückten, bis der Notarzt kam, vor dem Verbluten gerettet. Die Frau überlebte dank Notoperation.

19.05.2014, 09:56
Kronen Zeitung/red
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum