Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
21.08.2017 - 14:57

Zwei Kälber in letzter Sekunde aus Güllegrube gerettet

23.10.2011, 19:40
Gerade noch glimpflich ist eine Tierrettung der Freiwilligen Feuerwehr Vorchdorf am Sonntagvormittag in Oberösterreich verlaufen. Zwei Kälber waren in eine 3,5 Meter tiefe Jauchegrube gestürzt. Die völlig erschöpften Tiere drohten in den etwa 1,70 Meter tiefen Exkrementen zu ersticken. 25 Feuerwehrmänner mussten zur tierischen Rettungsaktion ausrücken.

Kurz nach 8.30 Uhr ging der Alarm bei den Hilfskräften ein. Laut Feuerwehr dürfte die Abdeckung der Jauchegrube verrutscht sein, wodurch die beiden rund 350 Kilogramm schweren Kälber in den Schacht stürzten. Die Gülle musste erst teilweise abgepumpt werden, bevor die Einsatzkräfte den bereits sehr geschwächten Tieren die Gurte zur Bergung umschnallen konnten.

Wegen giftiger Dämpfe konnten Mitglieder der Feuerwehr nur mit schwerem Atemschutz in die Jauchegrube einsteigen. Erst nach einer umfangreichen Säuberung der Geräte konnten die Helfer wieder einrücken, wie seitens der Feuerwehr betont wurde.

23.10.2011, 19:40
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum