Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
18.08.2017 - 05:23
Foto: APA/CLAUDIA TISCHBERGER

War Sado- Maso- Tod von Linzer ein Verbrechen?

29.05.2011, 15:04
Ein 40-jähriger Mann ist in der Nacht auf Samstag in Linz bei Sado-Maso-Handlungen gestorben. Laut Obduktionsbericht dürfte der Oberösterreicher erstickt sein, die genauen Todesumstände waren auch am Sonntag unklar, allerdings wurde eine Gasmaske am Tatort gefunden. Es wird wegen schwerer Körperverletzung mit Todesfolge ermittelt - neben dem Opfer waren noch drei Männer an dem Sexspiel beteiligt.

Gegen 23.55 Uhr hatte ein Anrufer das Rote Kreuz alarmiert, dass sich in einer Linzer Wohnung ein lebloser Mann befinde. Der Notarzt konnte nur mehr den Tod des 40- Jährigen feststellen. Der Wohnungsbesitzer hatte zuvor an sadomasochistischen Handlungen mit drei weiteren Männern im Alter von 29 bis 41 Jahren teilgenommen, so Alois Lißl von der Sicherheitsdirektion Oberösterreich.

Befragungen abgeschlossen

Die Befragung der Beteiligten war am Sonntagnachmittag abgeschlossen, brachte aber keine genauen Erkenntnisse. Nun müsse anhand der Aussagen und der Spuren am Tatort der genaue Verlauf des Abends rekonstruiert werden, sagte Lißl.

Der 40- Jährige dürfte mit einem der Männer "intensiveren Kontakt" gehabt haben. Es sei jedoch völlig unklar, wie lange der Zeitraum zwischen diesem Kontakt und dem Eintreten des Todes war, erklärte Lißl. Möglich sei auch, dass der Mann alleine in einem Raum sadomasochistische Handlungen vorgenommen hatte und dadurch gestorben ist.

Es wurden mehrere Utensilien - unter anderem die Gasmaske - gefunden, mit denen sich die Männer beschäftigt haben dürften. Vorerst gibt es noch keine Anzeigen und Festnahmen.

Da in den Storypostings keine sinnvolle Diskussion mehr stattgefunden hat und gegen die Netiquette verstoßende Postings überhandgenommen haben, sehen wir uns gezwungen, das Forum bis auf Weiteres zu deaktivieren.

29.05.2011, 15:04
AG/red
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum