Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
20.08.2017 - 22:18
Foto: FF Wels

Verirrte Raketen führten zu Bränden - Täter gesucht

03.01.2010, 01:00
Nun ist fix, dass verirrte Raketen in der Silvesternacht das 2.000-Quadratmeter-Lager des Gartenbaucenters sowie eine Hochhauswohnung in Wels in Brand gesetzt haben. Die Kripo sucht zwar nach den Verursachern, doch die Chancen stehen schlecht.

Vor Gericht fehlen dem Staatsanwalt oft Sachbeweise. Großbrände durch Silvesterraketen haben in der Messestadt Wels eine freilich traurige Tradition.

Unvergessen ist der Brand der Volksbank mitten in der Innenstadt beim Jahreswechsel 1997/98. Das Geldinstitut brannte damals aus, der Schaden betrug 200 Millionen Schilling, umgerechnet fast 15 Millionen Euro.

Indizien reichten nicht

Die Kripo ermittelte einen damals 21- jährigen Sportwarenverkäufer als Verdächtigen. Der Großhandelskaufmann hatte Notsignal- Leuchtkugeln abgefeuert.

Er wurde wegen der fahrlässigen Herbeiführung einer Feuersbrunst angeklagt, aber freigesprochen. Die Brandverursachung war ihm doch nicht nachzuweisen.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum