Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
20.08.2017 - 21:21
Alle hatten Spaß damit: Dieser Polizeiporsche war im Jahr 2006 monatelang im Probe-Einsatz
Foto: Markovsky

Verfolgungsjagd führte die "Schneckenpolizei" vor

23.03.2015, 23:09
Mit seinem 150 PS starken Mercedes ließ ein betrunkener Raser, wie berichtet, seine uniformierten Verfolger blass aussehen. Die Motorisierung der oö. Streifenwagen ist eher bescheiden. Die meisten der knapp 700 Polizeiautos sind VW Touran oder Skoda Octavia mit 105 PS. Am stärksten ist ein VW Touareg mit 244 PS.

"Wir haben mit unserem Touran  keine Chance gehabt. Der ist uns einfach davongegast", stöhnten Polizisten nach der Verfolgungsjagd auf einen Raser, der die 40- Kilometer- Runde von Sattledt über Wels und Marchtrenk zurück nach Sattledt in einer Viertelstunde absolviert hatte.

700 Dienstautos

In Oberösterreich hat die Polizei knapp 700 Dienstautos, der Großteil sind VW Touran und Skoda Octavia, gefolgt von diversen anderen VW- Modellen.  Die durchgängige Motorisierung sind 105- PS- Turbodiesel.  "Das genügt in der Regel auch. Für besondere Einsätze gibt es natürlich auch stärkere Autos", erklärt Klaus Weidner, Vize- Chef der Logistikabteilung der Polizei.

Der schnellste Wagen ist ein VW Touareg mit 244 PS, dann kommen  Audi A 6 mit Dreilitermaschinen und 204 PS. Drei Audi- Karossen hat das Polizei- Führungstrio in Gebrauch. Und auch Spezialeinheiten wie EGS oder Cobra verfügen über schnellere Flitzer.

Nach 36 Monaten retour

Interessant ist die Finanzierung: Die Autos werden von der Porschebank geleast und gehen spätestens nach 36 Monaten und 110.000 bis 150.000 Kilometern zurück. Reparaturen werden in  Vertragswerkstätten erledigt, getankt wird mit BP Routex, also einer Tankkarte. In Linz gibt es zwar noch eine polizeieigene Tankstelle, die ist aber defekt.


Kronen Zeitung, Christoph Gantner

23.03.2015, 23:09
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum