Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
24.08.2017 - 05:53
Foto: RTL/Friese

Unsere Lena auf dem Weg zum "Supertalent"

17.11.2008, 15:15
Zwölf Kandidatinnen und Kandidaten treten am kommenden Samstag an, um die restlichen fünf Finalplätze zu ergattern - darunter auch eine junge Oberösterreicherin: Lena Fink, elf Jahre, aus Braunau, die mit ihrer kraft- und gefühlvollen Stimme überzeugen will.

Der zwölfjährige Duri Krasniqi aus Kärnten hingegen hat es schon geschafft: Er kam, sang und siegte - zumindest bei Dieter Bohlen und der restlichen „Das Supertalent“- Jury: Duri Krasniqi aus Spittal/Drau steht im großen Finale der RTL- Castingshow, die neue Talente aus allen möglichen Bereichen sucht. Duri hat mit seiner Stimme und dem Kelly- Family- Hit „Angel“ überzeugt - doch er musste bis ganz zum Schluss zittern. Von den zwölf Halbfinalisten wurden vier Kandidaten direkt ins Finale gewählt, den fünften bestimmte die Jury. Und Bohlen, Bruce Darnell und Sylvie van der Vaart entschieden sich für den jungen Österreicher!

Die Videos von Duris Auftritten und mehr zu Lena Fink, der oberösterreichischen Kandidatin, findest du in der Infobox!

Bis zu 7,62 Millionen Zuschauer waren am Samstagabend übrigens dabei, als das erste der beiden Halbfinali über die Bildschirme flimmerte und Vanessa, die von Dieter Bohlen als die „beste 14- jährige Sängerin Deutschlands“ bezeichnet wurde, der 44- jährige Mundharmonika spielende Hartz- IV- Empfänger Michael, der magische Kontaktjongleur Kelvin (40) und der 12- jährige Teufelsgeiger Lucas direkt ins Finale gewählt wurden. Den fünften Finalisten hatte die Jury zu bestimmen - und 60 Sekunden Zeit für Beratungen.

10.000 wollten „Supertalent“ werden

Für die zweite Staffel von „Das Supertalent“ hatten sich übrigens 10.000 Talente beworben. 24 Halbfinalisten, die das Casting überstanden haben und nach den Vorrunden nun noch im Rennen sind, hatten bereits bzw. haben am kommenden Samstag die Chance, ihr Können der Jury und dem TV- Publikum live zu beweisen. In der großen Finalshow am 29. November wählen die TV- Zuschauer schließlich den Sieger. Und für ihn geht es nicht nur um die Ehre: Neben dem möglichen Beginn einer Karriere wartet die sagenhafte Gewinnsumme von 100.000 Euro.

19- Jähriger ist "Supertalent 2007"
2007 durfte sich der schüchterne Nachwuchstenor Ricardo Marinello mit dem Titel „Supertalent“ schmücken. Der 19- Jährige überzeugte mit seiner Version von „Time To Say Goodbye“. Mit dem Geld finanzierte sich Marinello laut Medienberichten sein Gesangsstudium und veröffentlichte sein erstes Album „The Beginning“.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum