Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
20.08.2017 - 03:35
Foto: Horst Einöder

Tapferer Jan möchte bald wieder auf Skiern stehen

25.10.2013, 08:38
Wer hätte das vor einem Dreivierteljahr gedacht? Vergangenen Jänner war dem damals neunjährigen Jan aus dem oberösterreichischen Bruck-Waasen, wie berichtet, beim Skifahren das rechte Bein abgetrennt worden. Heute - nach beschwerlichen Monaten im Spital und auf Reha - ist Jan zurück im Leben. Und macht nun sogar die Fahrradprüfung. Sein nächstes Ziel: wieder auf Skiern stehen!

Ganz normal, wie alle Kinder in seiner Klasse, legt Jan (10) am Freitag den zweiten Teil seiner Fahrradprüfung ab. Beim Besuch der "Krone" drehte er gleich ein paar Runden im Garten - sein künstliches Bein behindert ihn dabei nicht: "Der Papa hat mir eine Halterung aufs Pedal montiert, damit ich nicht abrutsche", erklärte er und streichelte liebevoll die Familienhündin "Julie", mit der er aufgewachsen ist. Jan hat in ein fast normales Kinderleben zurückgefunden.

Vergangenen Winter hatte er beim Skifahren sein rechtes Bein verloren, lag lange Wochen im künstlichen Tiefschlaf und musste erst wieder gehen lernen - mit Prothese. Die muss noch vor Weihnachten wieder ersetzt werden, weil Jan rasch wächst. Auch eine Operation stand zu Schulbeginn erneut an - Platten aus seinem beim Unfall ebenfalls schwer verletzten linken Oberschenkel wurden entfernt. Und die Reha begleitet ihn noch weiter, nächsten Sommer ist es wieder so weit.

Skilehrer für Jan gesucht!

"Der Unfall hat ihn sehr selbstständig gemacht", erzählt seine Mama Sabine stolz. Die Prothese kann Jan ganz alleine anziehen, er braucht keine Hilfe. Aber der Zehnjährige hat noch weit höhere Ziele: Jan möchte schon bald wieder auf Skiern stehen! Deshalb sind die Eltern nun auf der Suche nach einem Skilehrer, der dem Schüler das Fahren mit Prothese beibringen kann. Ob er diesen Winter schon genug Kraft dafür hat, wird sich aber erst zeigen.

Sportlich ist Jan jedenfalls auch nach dem Unfall geblieben. Und sobald er größer ist und das höhere Gewicht tragen kann, soll er eine technisch ausgefeiltere Prothese bekommen. Damit wird es für den Buben noch leichter sein, ein aktives Leben zu führen.

25.10.2013, 08:38
Jasmin Gaderer, Kronen Zeitung/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum