Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
22.08.2017 - 17:55
Foto: Chris Koller

Steinbichler beansprucht Bauernkammerbüro

21.01.2009, 14:32
Der Fall des "Agrarrebellen" Leo Steinbichler, bei dessen Abberufung als Bezirksbauernkammer-Obmann von Vöcklabruck der Verfassungsgerichtshof (VfGH) einen Formalfehler festgestellt hat, ist seit Mittwoch um eine Facette reicher: Er hat das Büro des Obmannes in der Kammer beansprucht. Sein Nachfolger Rudolf Stockinger zog sich zwar aus den Räumlichkeiten zurück, sieht sich aber zu Recht in der Funktion. Die FPÖ-Bauern traten dafür ein, die umstrittene Funktion überhaupt abzuschaffen

Weil Leo Steinbichler mit seinem Engagement in der IG- Milch und der IG- Fleisch, die unter anderem bessere Erzeugerpreise für die Bauern verlangen, bereits bestehende Interessenvertretungen der Landwirte konkurrenziere, ist er 2007 aus dem Bauernbund geflogen. Anschließend ist er mit einem Bescheid der Hauptwahlbehörde auch als Bezirksbauernkammer- Obmann von Vöcklabruck abberufen worden. Durch den Rausschmiss aus dem Bauernbund habe er sein Mandat in der Landwirtschaftskammer verloren, weil das Gesetz kein freies Mandat in der Kammer vorsehe, lautete das Argument.

Abberufung durch Beschluss der Obmännerkonferenz

Der VfGH stellte nunmehr dazu fest, dass die Abberufung nicht durch einen Bescheid, sondern durch einen Beschluss der Obmännerkonferenz hätte erfolgen müssen. Beim Land Oberösterreich sieht man keine unmittelbaren Auswirkungen durch den Formalfehler. Denn in der Zwischenzeit habe die zuständige Obmännerkonferenz einen neuen Bezirkskammer- Obmann - Rudolf Stockinger - gewählt. Zudem würden ja bei der Landwirtschaftskammerwahl am kommenden Sonntag alle Funktionen neu bestellt.

Steinbichler versteht sich als amtierender Obmann

Steinbichler sieht das anders. Er versteht sich als rechtmäßige amtierende Obmann. Deshalb ist er am Mittwoch zusammen mit Mitstreitern in das Büro in der Bezirksbauernkammer gekommen und hat am Sessel des Obmannes Platz genommen. Stockinger, der ebenfalls von Anhängern begleitet war, blieb im Haus. Zwischen den Kontrahenten gab es keine Handgreiflichkeiten, es kam aber zu heftigen Wortgefechten der Anwälte beider Seiten. Steinbichler wollte bis zum Abend bleiben und anschließend einen Termin wahrnehmen.

"Streit, der auf die Kosten der Bauern geht"

Der Landesobmann der Freiheitlichen Bauernschaft, Franz Graf, stellte zu dem Konflikt am Mittwoch fest, es handle sich um einen Bauernbund- internen Streit, der auf Kosten der Bauern gehe. Er trat dafür ein, die Funktion des Bezirksbauernkammerobmannes überhaupt abzuschaffen.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum