Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
21.09.2017 - 11:10
Foto: EPA

Salzkammergut kämpft gegen Transit- Lawine

25.02.2010, 10:05
Bereits in 16 Salzkammergutgemeinden haben sich Bürgerinitiativen organisiert, die gegen "Lkw-Terror" durch Maut-Flüchtlinge kämpfen. In den nächsten zehn Jahren droht eine weitere Schwerverkehrszunahme von 72 Prozent.

"Wir liegen nunmehr bereits bei 60 Prozent der Gemeinden", ist Initiator Silvester Leitner aus Abersee zuversichtlich, bald in jeder der betroffenen 27 Salzkammergutgemeinden in Oberösterreich, Salzburg und der Steiermark solche Organisationen zu haben. Damit soll Druck auf die Politik gemacht werden, um für das Salzkammergut ein Lkw- Fahrverbot zu erreichen.

Widersprüchliche Angaben

Laut Behörde gibt's im Süden Oberösterreichs zwar keine Transit- Hölle durch Mautflüchtlinge, Anrainer sehen das aber anders. Und auch in einem Statement des Landes wird ein sprunghafter Anstieg des Lkw- Verkehrs auf dem Bundes- und Landesstraßennetz seit Einführung der Mautpflicht für Lkw mit mehr als 3,5 Tonnen bestätigt.

Fahrverbote hätten zu einer Rückverlagerung auf Autobahnen in einem Ausmaß von 15 Prozent beigetragen.

von Johann Haginger, "OÖ Krone"

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum