Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
26.09.2017 - 17:13
Foto: Peter Tomschi

Pühringer- Vorstoß löst zwiespältige Reaktionen aus

31.01.2010, 15:40
Landeshauptmann Josef Pühringers Vorstoß für ein "Asylwerber-Limit" im Erstaufnahmezentrum Thalham per Vertrag mit der Innenministerin löst in Oberösterreich gemischte Reaktionen aus: SPÖ und Grüne unterstützen Pühringer, sofern das Limit Teil einer Gesamtstrategie ist. Die FPÖ aber fordert überhaupt die Auflösung von Thalham.

Pühringers Vorstoß gegen die Asyl- Überbelegung findet beim SPÖ- Chef Josef Ackerl prinzipiell Unterstützung. Ohne Begleitmaßnahmen bestehe aber die Gefahr eines reinen "Show- Effekts".

"Schnellere Verlagerung nötig"

"In Wirklichkeit brauchen wir eine möglichst schnelle Verlagerung aus den Erstaufnahmezentren in Quartiere, was aber oft durch logistische Probleme und mangelnde Zurverfügungstellung von Quartieren behindert wird", so Ackerl. Sowohl der SPÖ- Chef als auch Pühringer verweisen darauf, dass Oberösterreich seine Flüchtlingsaufgaben ernst nehme (in der Aufnahme- Statistik liegt man auf Rang zwei hinter Wien).

Obergrenze als Schritt zur Menschlichkeit

Auch die grüne Abgeordnete Maria Buchmayr hält eine Asyl- Obergrenze prinzipiell für richtig, weil das ein erster Schritt sei, um das Asylthema in menschenwürdige Bahnen zu lenken. Eine Weiterbetreuung in kleineren Einrichtungen würde auch von der Bevölkerung besser angenommen.

FPÖ will "Auffanglager" und "sichere Verwahrung"

Konträr sieht all das die FPÖ. Landesrat Manfred Haimbuchner fordert die umgehende Schließung des Zentrums Thalham und "die sichere Verwahrung für Asylanten" in "Auffanglagern". Asylverfahren sollen schnell abgeschlossen, die Menschen auf Quartiere aufgeteilt werden.

Kronen Zeitung

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum