Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
24.09.2017 - 11:20
Foto: Hannes Markovsky

Polizist rettet in OÖ 31- Jährigen aus schlammigem Kanal

24.04.2012, 12:37
Ein Polizist hat am Montagnachmittag im oberösterreichischen Steyr wohl das Leben eines 31-Jährigen gerettet. Wegen einer offenen Freiheitsstrafe von acht Monaten war der Mann nach einer Rauferei vor der Exekutive geflüchtet und in einen Wehrgrabenkanal gesprungen. Er wurde durch eine Schleuse gerissen und trieb scheinbar leblos im Wasser. Der 38-jährige Michael Kliment (im Bild mit Sohn Niklas) sprang ihm hinterher und zog den 31-Jährigen aus dem Kanal.

Die Polizei war wegen einer Prügelei an den Kanal gerufen worden. Als die Beamten zum Einsatzort kamen, rannte einer der Raufbolde davon und sprang ins Wasser. Der Beschäftigungslose habe sich zuerst unter einer Brücke befunden, so der Retter Michael Kliment.

"Wollte nicht gerettet werden"

Dann sei der 31- jährige Einheimische in Richtung Schleuse geschwommen, obwohl die Polizisten ihn warnten und mit einer Rettungsleine zu bergen versuchten. "Er wollte nicht gerettet werden", sagte Kliment.

Bei einer Kraftwerksbaustelle wurde der Mann dann plötzlich vom Sog erfasst und in zweieinhalb Metern Tiefe durch die am Boden leicht geöffnete Wehr gezogen. Als der 31- Jährige etwa 25 Meter unterhalb der Schleuse regungslos im Wasser trieb, sprang der Beamte hinein und zog ihn heraus.

Bis zur Brust im Wasser

"Es war tiefer, als ich dachte, ich steckte bis zur Hüfte im Schlamm und war bis zur Brust im Wasser", berichtete Kliment. Der 31- Jährige wurde ins Krankenhaus gebracht, dort wurden aber keine Verletzungen festgestellt. In seinem Rucksack fanden die Polizisten Drogen.

24.04.2012, 12:37
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum