Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
21.08.2017 - 15:03
Foto: Markus Schütz

OÖ: Nachbarin soll Haus von Ehepaar angezündet haben

09.02.2012, 08:54
"Auf der einen Seite hilft sie, auf der anderen ruiniert sie alles!" - Gertrude und Kurt F. (Bild) aus Aigen in Oberösterreich verstehen die Welt nicht mehr. Eine befreundete Nachbarin soll ihr Haus abgefackelt haben - ohne erkennbares Motiv. Die mutmaßliche Zündlerin war immer für die Brand-Opfer da - für sie hätte das Ehepaar auch die Hände ins Feuer gelegt.

Die 70- jährige Gertrude F. kämpft mit den Tränen. Mit ihrem Ehemann hatte sie ihr Elternhaus liebevoll renoviert, ehe es am 27. Dezember des Vorjahres in Flammen aufging - zuvor waren bereits drei Feuerattentate gescheitert.

"Wir sind mit allen gut"

"Anfangs bin ich selbst verdächtigt worden, am Tag, als das Haus abbrannte, waren wir aber in München", erzählte der 69- jährige Kurt F. Er und seine Frau wollten nicht glauben, dass ihnen jemand etwas Böses antun will: "Wir sind mit allen gut." Aber bei allen Feuerattentaten war immer nur ihr Haus betroffen.

Dass ausgerechnet eine Nachbarin das Feuer gelegt haben soll, geht den beiden nicht in den Kopf: "Sie hat uns beim Rasenmähen geholfen, uns mit dem Auto gefahren, wenn's nötig war. Und nach dem Brand hat sie uns die Wäsche gewaschen. Für sie hätten wir die Hände ins Feuer gelegt." Streit oder Neid - Fehlanzeige.

In Widersprüche verstrickt

Die Frau kam sogar zum Ehepaar, das neben der Brandstelle ein Übergangsquartier fand, und weinte sich aus, als die Polizei sie als Zündlerin verdächtigte. Sie war bei den Bränden immer in der Nähe gewesen, da das Haus am Weg zu ihrer Arbeit lag. Am Tag des verheerenden Feuers wollte sie fünf Burschen gesehen haben - dann verwickelte sie sich aber in Widersprüche.

09.02.2012, 08:54
Markus Schütz, Kronen Zeitung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum