Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
20.08.2017 - 03:14
Foto: ÖBB

ÖBB baut einen Kilometer Gleis in acht Jahren

24.06.2009, 10:26
Attnang-Puchheim atmet auf: Die Attraktivierung des hässlichsten Bahnhofes im ganzen Land ist auch im neuen Konjunktur- und Rahmenprogramm von Infrastrukturministerin Doris Bures vorgesehen. Ganz im Gegensatz zum vierspurigen Ausbau der Westbahn bei Linz – um den sich nun aber die ÖBB-Schildbürger kümmern.

8,6 Millionen Euro fließen 2010 und 6 Millionen Euro 2011 in die Attraktivierung des Attnanger Bahnhofes. Womit dieser Verkehrsknoten der Landeshauptstadt mehrere Schritte voraus ist. Denn dort wurde zwar bei  einem Gespräch am 10. Juni offenbart, dass der für Pendler so wichtige vierspurige Ausbau der Westbahn zwischen Kleinmünchen und dem Linzer Hauptbahnhof 2010 begonnen wird. Allerdings – nicht der komplette, sondern nur ein Kilometer davon. Und für den wurde eine Bauzeit von acht Jahren kalkuliert.

Kein Wunder, dass Planungsstadtrat Klaus Luger einen Gipfel fordert: „Wir brauchen Klarheit, wann der Lückenschluss endlich kommt.“ Schließlich pendeln aus dem Süden täglich rund 40.000 Menschen nach Linz – die auf bessere Öffis warten!

Symbolbild

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum