Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
20.09.2017 - 13:26
Foto: Birbaumer

Oberösterreichs Lehrer sind gegen BZÖ- Forderung

01.07.2008, 07:33
Lehrer sollen ein Drittel ihrer neunwöchigen Sommerferien opfern und Fünfer-Schüler gratis auf den Nachzipf vorbereiten, fordert die Lehrerin und BZÖ-Abgeordnete Ursula Haubner aus Bad Hall. Und erntet zumindest in Oberösterreich strikte Ablehnung: Reden könne man über alles, aber ohne Bezahlung gehe überhaupt nichts.

Allein in unserem Bundesland geben Eltern pro Jahr mehr als 35 Millionen Euro für Nachhilfe aus, Tendenz steigend. „Mit der Gratis- Vorbereitung auf die Nachprüfung würden Familien entlastet und garantiert mehr Kinder aufsteigen“, argumentiert Ursula Haubner.

Schon vor vier Jahren sorgte der steirische SP- Politiker Kurt Flecker mit diesem Vorschlag für Wirbel, Paul Kimberger von der oö. Lehrergewerkschaft bleibt auch diesmal gelassen: „Wir haben ein mit der Wirtschaft vergleichbares Arbeitszeitmodell. Wenn man zusätzliche Leistungen will, dann muss man sie auch bezahlen.“

Mag. Josef Ratzenböck, Direktor des Europagymnasiums in Baumgartenberg und mit dem Großteil seines Teams sowieso eine Woche vor Schulbeginn in der Schule anzutreffen, hält ebenfalls nichts davon: „Das wäre kaum zu koordinieren.“ Er ist sicher, dass schon kleinere Klassen das Problem mildern. Und natürlich engagierte Lehrer. Seine Bilanz: nur 17 Nachzipfe bei 410 Schülern, weiße Fahne bei der Matura.

Foto: Christof Birbaumer

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum