Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
20.09.2017 - 13:29
Foto: APA/Herbert P. Oczeret

Mutmaßlicher Vergewaltiger zeigt keine Reue

06.03.2010, 01:00
Eine lebende Zeitbombe ist im Bezirk Steyr-Land explodiert. Jener mutmaßliche Vergewaltiger (21), der die Kellnerin seines Stammlokals malträtiert und dann beraubt haben soll, zeigt keine Reue. Seine größte Angst ist, dass er "in der Zeitung steht".

Mit einem Raub wollte der Verdächtige die Spur zum "großen Unbekannten" legen, der auf Geld aus war und dem "die Vergewaltigung passierte".

Raub vorgetäuscht

100 Euro in kleinen Scheinen soll der vermummte Verdächtige vom Opfer verlangt haben, nachdem er es eineinhalb Stunden gequält hatte. Das Opfer bekam einen Pulli über den Kopf geschnürt, das Messer angesetzt. Der 21- Jährige soll gedroht haben: "Sag' ja nichts der Polizei oder deinem Mann".

Doch an der Stimme will das Opfer seinen mutmaßlichen Peiniger erkannt haben und zeigte den Verdächtigen an. Das Motiv des geständigen Verdächtigen: "Ich will sie haben!"

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum