Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
21.08.2017 - 14:56
Foto: Andreas Graf

Mitarbeiter unterschlägt 200.000 Euro

23.12.2010, 16:24
Ein Außendienstmitarbeiter eines Unternehmens im Bezirk Linz-Land hat laut Polizei Geld unterschlagen und rund 200.000 Euro Schaden angerichtet. Der bereits einschlägig vorbestrafte 44-Jährige wurde angezeigt.

In seiner Funktion wäre der Mann nur berechtigt gewesen, von Kunden Aufträge anzunehmen und diese an die Firma weiterzuleiten. Er soll aber von Jänner bis Oktober dieses Jahres auch Barzahlungen angenommen und das Geld in die eigene Tasche gesteckt haben.

Um das zu verschleiern, reduzierte der Mitarbeiter bei der Rechnungsstellung die tatsächlichen Liefermengen. Auch seinen Chef soll der Verdächtige betrogen haben: Er borgte sich von ihm Bares, gab es nie zurück und zeigte ihm gefälschte Zahlungsbestätigungen, um an weiteres Geld zu kommen.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum