Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
26.09.2017 - 14:57
Foto: Christof Birbaumer

Mediziner vermuten Pfusch bei Welser Vierlingen

05.08.2010, 01:00
Die Vierlings-Mädchen aus Wels werden noch immer in verschiedenen Spitälern behandelt. Ob sie gesund werden, ist weiter unklar. Nun glauben zwei Kinderwunsch-Mediziner: "Bei der Behandlung der Mutter kann ein Fehler passiert sein." Vierlinge wären immer ein großes Risiko. Ein auf dem Gebiet erfahrener Arzt hätte dieses jedoch von vornherein verhindern können.

"Das Ziel in einer Kinderwunschklinik ist ein gesundes Kind. Die Betonung liegt auf eines", stellt Dr. Leonhard Loimer von der Kinderwunschklinik Wels klar. Er kritisiert: "Die Hormonbehandlung hat ein normaler Gynäkologe gemacht. Er kannte sich offenbar nicht genug aus, gab vielleicht zu viele Hormone und versäumte die Kontrolle."

Hätte man erkannt, dass sich vier Eier gebildet hatten, hätte man sie entnehmen müssen, steht auch für Professor Dr. Gernot Tews von der Linzer Frauen- und Kinderklinik fest: "Ein Ei hätte außerhalb des Körpers befruchtet und verwendet werden sollen, die anderen hätten eingefroren werden sollen. Da könnte ein Fehler passiert sein."

Überlebenschance von 50 Prozent

Laut Tews ist die Überlebenschance für Babys, die wie die Vierlinge in der 24. oder 25. Woche auf die Welt kommen, bei etwa 50 Prozent. Atmung und Gefäße sind zu diesem Zeitpunkt noch nicht fertig entwickelt. Loimer ärgert dieser Fall: "Die Kinder müssen viel über sich ergehen lassen, nur weil heute jeder mit Medikamenten hantiert, obwohl er sich nicht auskennt."

von Jasmin Gaderer, "OÖ Krone"

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum