Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
21.09.2017 - 07:32
Foto: Vitzthum

Maisfelder als Sichtbehinderung - Risiko für Verkehr

19.11.2010, 01:00
Maisfelder sind ein Unfallrisiko: Ein solches Feld, das bis an die Straßenkreuzung reichte, hat zwei 15-jährige Teenager aus Riedau Anfang September den Tod gebracht. Nun prangert der Vater eines Opfers an, dass diese Gefahr nicht gebannt werde.

Doch tatsächlich gibt es seit 2008 genau für dieses Problem einen Erlass. "Die Gefahr der Kreuzung in Riedau, auf der meine Tochter und der Junge ums Leben gekommen sind, war offensichtlich und bekannt. Es hat dort zuvor schon Unfälle gegeben. Doch erst nachher hat man den Mais umgeschnitten und einen zweiten Spiegel angebracht", ist der Vater der verstorbenen Jugendlichen verärgert über diese Sichtbehinderung. Man dürfe ja auch neben einem Zebrastreifen mit dem Auto nicht parken, um die Sicherheit zu gewährleisten.

Verkehrs- Landesrat Hermann Kepplinger kennt das Problem. Doch seit 2008 gibt es bereits einen Erlass der Landesregierung zu dem Thema: Bezirkshauptmannschaften sind demnach berechtigt, den Eigentümer bei sichtbehinderndem Bewuchs aufzufordern, die Gewächse zurückzuschneiden.

Das gilt auch für Feldpflanzen und somit auch für den oft störenden Mais. Wie viele Meter weggemäht werden müssen, wird je nach Situation entschieden. Vorraussetzung dafür ist jedoch, dass die Behörde oder ein aufmerksamer Bürger die Gefahr erkennt und meldet. Im Fall der beiden Jugendlichen kam die Erkenntnis aber zu spät.

Kronen Zeitung

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum