Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
18.08.2017 - 04:54
Der Innenraum des Linzer Mariendoms wird ab Juni um 1,2 Millionen Euro umgestaltet.
Foto: FOTOKERSCHI.AT

Linzer Mariendom wird innen neu gestaltet

25.04.2017, 19:00

Mit "Wir rücken näher zusammen!" brachte Dompfarrer Maximilian Strasser die Umbauvorhaben im Linzer Mariendom auf den Punkt. Begonnen wird mit der 1,2 Millionen € teuren Neugestaltung des Innenraums am 19. Juni. Das Architektenduo Kuehn Malvezzi und Künstler Heimo Zobernig werden den Umbau leiten.

Seit 1924 wartet der Innenraum von Österreichs größter Kirche auf eine Neugestaltung - mit dem Siegerprojekt des Berliner Architektenduos Kuehn Malvezzi und des Wiener Künstlers Heimo Zobernig wird dies ab Juni endlich umgesetzt! "2015 haben wir uns einstimmig für dieses Projekt entschieden. Der Urentwurf wird fast eins zu eins umgesetzt. Da waren keine Diskussionen nötig", schwärmt Dombaumeister Wolfgang Schaffer vom neuen Design. Besonders begeistert zeigt man sich über die Halbierung der Sichtverhältnisse bei gleichbleibender Anzahl der 750 Sitzplätze, dazu wird die Bankheizung saniert, ein absenkbarer Podiumsteil, der Besucher und Liturgie auf eine Ebene stellt, installiert und die unter dem Volksaltar liegende historischen Pflasterung freigelegt.

Alle werden näher beim Altar sein

Dompfarrer Maximilian Strasser fasst zusammen: "Wir rücken näher zusammen. Alle werden näher beim Altar sein. Durch minimalen Eingriff wird so ein maximaler Effekt erzielt." Und Bischof Manfred Scheuer, der sich im Planungsprozess vor allem auch um die Kritiker annahm, ergänzt: "Mit der Neugestaltung des Altarraums setzen wir ein starkes Zeichen, das bestimmt auch die junge Generation erreichen wird."

1,2 Millionen Euro werden investiert

Diözese, Stiftungen, Pfarre, das Land OÖ und die Stadt Linz ermöglichen die 1,2 Millionen Euro teure Neugestaltung, die bereits am 8. Dezember mit der Altarweihe abgeschlossen ist. Während des Umbaus hat die Pfarre ein Gastrecht in der Kreuzschwesternkirche, wo ab 18. Juni die Gottesdienste stattfinden.

Karoline Singer, Kronen Zeitung

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum