Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
21.09.2017 - 17:49
Foto: Markus Wenzel

"Linzer Auge" liegt nun für zwei Jahre im Hafen

15.01.2011, 01:00
Bei den jetzigen Hochwasserbildern erinnern sich viele Linzer an jene Wassermengen im Juni 2010, die das "Linzer Auge" weggerissen haben (Bild). Seither ermitteln die Gutachter. Und das ehemalige Wahrzeichen? Liegt immer noch im Linzer Hafen, und das für zwei Jahre!

"Wir haben das Wrack für zwei Jahre im Hafen eingelagert. Wenn ein Schadensfall in dieser Größe unter zwei Jahren geklärt wird, ist das schon ein Erfolg", weiß Rudolf Kolbe, der Präsident der Ziviltechnikerkammer, die das "Linzer Auge" in Auftrag gegeben hatte.

Er rechnet nicht vor dem Frühjahr mit einem ersten Ergebnis der Gutachter. Die Experten ermitteln, wer wirklich schuld an dem "Hochwasseropfer" ist. "Ich hoffe nach wie vor noch auf eine außergerichtliche Lösung mit den beteiligten Firmen", erklärt Kolbe.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum