Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
24.09.2017 - 00:29
Foto: Linz AG

Linz Linien zukünftig leise und abgasfrei unterwegs

06.07.2010, 12:46
Die Linz Linien wollen zukünftig umweltfreundlicher werden. Dazu wird ab Dienstag der erste serielle Hybrid-Bus getestet. Der Verkehrsbetrieb ist nach eigenen Angaben der erste Betreiber in Österreich, der das von Mercedes hergestellte Fahrzeug für 132 Passagiere ausprobiert. Durch den Testbetrieb erwartet sich die Linz AG auch neue Erkenntnisse für den Einsatz der Hybrid-Technologie im gesamten öffentlichen Verkehr.

Der elektrisch angetriebene Hybrid- Bus sei leise, abgasfrei und - im Gegensatz zu den derzeitigen Obussen - nicht an eine Oberleitung gebunden. Das ermögliche größtmögliche Flexibilität beim Einsatz, etwa bei Umleitungen. Für den seriellen Hybridantrieb wird ein für Autobusse vergleichsweise kleiner Dieselmotor eingebaut, der aber nicht mehr als ständiges Antriebsaggregat arbeitet, sondern als Generatorantrieb zur bedarfsweisen Erzeugung von Strom.

Mit diesem werden elektrische Radnabenmotoren an zwei Achsen sowie Elektromotoren der Nebenaggregate, beispielsweise der Klimaanlage angetrieben. Überschüssiger Strom sowie beim Bremsen zurückgewonnene Energie werden in Lithium- Ionenbatterien gespeichert, die auf dem Dach montiert sind. Sie ermöglichen abgasfreies Fahren im reinen Batteriebetrieb auf kurzen Strecken. Laut ersten Berechnungen von Mercedes sei bei dem Hybridfahrzeug eine bis zu 30- prozentige Kraftstoffersparnis zu erwarten.

Sonderfahrten am Wochenende

Das Test- Fahrzeug ist im Linienverkehr des Obus- Netzes im Einsatz, beispielsweise am Mittwoch auf den Linien 41/43 und 45/46. Außerdem gibt es am Samstag für alle Interessierten Sonderfahrten. Dann dreht der Hybrid- Bus zwischen 10.15 Uhr und 15.45 Uhr im Halbstundentakt vom Hauptplatz aus seine Runden. Fahrgäste können dem Bus an der Haltestelle der Linie 192 kostenlos zusteigen.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum