Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
19.09.2017 - 16:33
Moritz besucht die zweiklassige Schule im Mühlviertel.
Foto: Kronen Zeitung

Kleine Schulen bieten große Chancen

23.01.2017, 00:32

Jedes Kind hat einen Laptop vor sich stehen, gemeinsam wird online gearbeitet - ein Besuch in der Volksschule in Traberg zeigt, dass auch Kleinschulen am Puls der Zeit sind. In OÖ gibt es noch zwölf einklassige und 77 zweiklassige Volksschulen. Beim Landesschulrat betont man, dass genügend Gleichaltrige wichtig sind.

Jedes Kind hat einen  Laptop vor sich stehen, gemeinsam wird online gearbeitet - ein Besuch in der Volksschule in Traberg zeigt, dass auch Kleinschulen am Puls der Zeit sind. In OÖ gibt es noch zwölf einklassige und 77 zweiklassige  Volksschulen. Beim Landesschulrat betont man, dass genügend Gleichaltrige wichtig sind."Den Drittklasslern wird von den Viertklasslern geholfen, den Erstklasslern von den Zweitklasslern. Die großen Kinder wiederholen auf diese Art den  Stoff vom Vorjahr. Diese Durchmischung ist viel sinnvoller als die starre Aufteilung  nach Jahrgängen, die eigentlich vom Militär kommt", lobt Manfred Neulinger (60), Direktor der Volksschule Traberg in Oberneukirchen, das Klima in der zweiklassigen Schule. 31 Kinder werden in Traberg unterrichtet, eines hat Migrationshintergrund.
Ganz so idyllisch sieht Franz Payrhuber, Landesschulinspektor für   Pflichtschulen in OÖ, die Situation freilich nicht: "Wichtig ist, dass es genügend Gleichaltrige gibt. Das brauchen die Kinder für die Orientierung beim Heranwachsen. Wenn eine Schule zu klein ist, dann fehlt dieses Element."
In unserem Bundesland gibt es zwölf einklassige,
77 zweiklassige, 44 dreiklassige und 392 vierklassige Volksschulen. Die  Mini- Schulen  standen lange unter  Beschuss  von Ex- Bildungslandesrätin Doris Hummer. Entspannter sieht dies ihr Nachfolger Thomas Stelzer, der meint: "Es gab in letzter Zeit einige Auflassungen und Stilllegungen von Schulen, die auch von den Gemeinden als Schulträger initiiert wurden. Gerade in der aktuellen Bildungsreform- Debatte rund um die Möglichkeit, künftig Schul- Cluster bilden zu können, sehe ich Zukunftschancen für Klein- und Kleinstschulen."

Christoph Gantner/Kronen Zeitung

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum