Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
22.08.2017 - 17:51
Foto: APA/Barbara Gindl

Kein Radargerät für Todesstrecke: Anrainer in Sorge

23.12.2009, 08:06
Nach dem Todesdrama von Zell am Moos (mehr dazu in der Infobox) liegen bei Anrainerin Anna Schleicher (60) die Nerven blank. „Wir wohnen direkt neben der B154, mussten mehrfach mitansehen, wie Leute in ihren Autos verbrennen.“ 2007 haben die Anrainer einen Antrag auf ein Radargerät gestellt. „Aber die BH Vöcklabruck lehnte ab!“

„Mein Mann und ich wohnen seit 1971 da. In dieser Zeit haben wir auf der B154 zehn Tote gesehen. Vor eineinhalb Jahren waren es sogar drei in nur eineinhalb Monaten. Wir haben schon am 11. Juni 2007 bei der BH ein Ansuchen wegen einer ständigen Radarüberwachung gestellt, weil trotz der 80er- Beschränkung alle durchrasen, aber der Verkehrsreferent hat es abgelehnt“, ärgert sich Anna Schleicher.

BH will Kurvenradius untersuchen

BH- Verkehrsjurist Alexander Grund verteidigt sich: „Es ist praktisch unmöglich, für die Überwachung einer Freilandstraße eine Radaranlage genehmigt zu bekommen.“ Er will nun, wie von Polizisten mehrfach gefordert, den Kurvenradius der Unfallstrecke untersuchen. In der Rechtskurve muss man nachlenken, was bei höherem Tempo gefährlich ist.

Nichts geholfen haben Magnetplatten, die entlang der B154 vergraben wurden, um die Strahlen der Radarkuppel am Kolomansberg abzuwenden. Diese werden angeblich vom Irrsee auf die Todesstrecke hin reflektiert und dadurch verstärkt. Laut Jurist Grund haben Magnetplatten bei einer anderen Unfallstelle auf der B1 bei Vöcklabruck geholfen.

von Christoph Gantner, OÖ- Krone

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum