Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
21.08.2017 - 16:57
Foto: Chris Koller

Kein Pardon für Porno- Lehrer

05.01.2008, 01:00
Der Fall des verurteilten, aber noch im Landesdienst stehenden Porno-Lehrers (49) regt Bevölkerung und Politik auf. Das BZÖ fordert ein partielles Berufsverbot für Sextäter. Auch Landesschulratspräsident Fritz Enzenhofer findet klare Worte: „Für einen solchen Lehrer darf es kein Pardon geben!“
Die „Krone“ fragte Enzenhofer nach seiner ersten Reaktion, als er vom Fall des Pädagogen, der am Computer Kinderpornos gespeichert hatte, erfuhr. „Bestimmte Dinge darf ein Lehrer einfach nicht machen. Würde ich in der Disziplinarkommission sitzen, gäbe es keine Überlegung.“ Auch er möchte also nicht, dass der suspendierte Lehrer wieder unterrichtet. Warum lässt die Entscheidung des Bezirksschulrates Steyr-Land dann so lange auf sich warten? „Das Urteil wurde im Dezember schriftlich ausgefertigt. Eine Entscheidung erwarte ich im Jänner.“

Die Kündigung durch die Kommission muss einstimmig sein. Was passiert, wenn der Lehrer nur eine Geldbuße bekommt? „Ehrlich gesagt, dass weiß ich nicht. Es muss aber sichergestellt werden, dass es zu keinem Schaden für Kinder kommen kann.“

Foto: Chris Koller
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum