Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
20.08.2017 - 03:44
Gottfried Hirz fordert ein Aus für den Proporz
Foto: © Harald Dostal / 2016

Grüne hoffen auf Proporz- Aus

05.02.2017, 06:05

"Das ist die erste klare Botschaft aus der SPÖ für eine Abschaffung des Regierungsproporzes in Oberösterreich. Ich hoffe, dass das die Linie der kompletten Partei wird, fühlt sich der grüne Landtags- Klubobmann Gottfried Hirz in seinem wiederholten  Ruf  nach einer Regierungsreform im Land ermutigt. Ein grüner Antrag fürs Proporz- Aus samt Landtagsaufwertung liegt schon länger vor.

Der Landtag selber hätte es in der Hand, die Landesregierung in Oberösterreich von ihrem Zwangsproporz zu befreien und seine eigenen Kontroll- und Informationsrechte auszubauen.  Allerdings: Seit 20 Jahren scheitern grüne Reformanträge. Unter anderem, weil sich nicht nur die FPÖ, sondern auch die SPÖ an die Zuweisung sicherer Regierungssitze geklammert hat.
Umso interessierter beobachtet Grünen- Klubobmann Gottfried Hirz den überraschenden Vorstoß des Linzer SP- Stadtchefs für die Proporzabschaffung im Landhaus (die "Krone" berichtete): "Ich hoffe, dass das auch Linie der Landes- SP wird. So könnte endlich eine Zwei- Drittel- Mehrheit für eine Regierungsreform zustandekommen."

Bessere Kontrollrechte

Eine Trennung in Regierung und Opposition, wie sie in erwachsenen Demokratien üblich ist, bedingt aber auch eine Ausweitung der Rechte des Landtages auf Kontrolle, Information und Mitwirkung. Im jüngsten grünen Proporz- Abschaffungsantrag vom November 2015 gibt es dazu bereits einige Festlegungen. Unter anderem die Einführung eines Minderheitenrechts zur Einsetzung eines U- Ausschusses über Missstände in der Landesverwaltung. Der grüne Reformantrag liegt wie einige andere, die die Landesverfassung betreffen in einem Unterausschuss des Landtages. Der nimmt sich selber aber nicht sehr ernst, gibt es doch keinen nächsten Termin dafür.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum