Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
20.09.2017 - 07:46
Foto: Foto Kerschi

Großfamilie ohne Papa in schwerer Geldnot

29.11.2010, 01:00
Sechs Kinder hat ein Vater aus dem Mühlviertel nach seinem Tod durch einen Unfall hinterlassen. Die Mutter muss sich nun alleine um sie kümmern und dabei auch noch den Bauernhof der Familie erhalten. Da wird Hilfe gebraucht: Unter dem Kennwort "Großfamilie" kannst du der Familie helfen.

"Das erste Weihnachten ohne meinen Mann war hart. Plötzlich ist alles anders als sonst", ist Renate eineinhalb Jahre nach dem Tod ihres Ehemannes immer noch gerührt, wenn sie von ihm spricht.

Im April 2008 stürzte Josef bei Bekannten im Ort die Stiege hinunter, weil er auf ein Kleinkind am Boden achtete, kam schwer verletzt ins Krankenhaus. Etwa eine Woche lang kämpften die Ärzte um sein Leben: "Wir haben gebangt und gehofft, dass er wieder gesund wird, aber es hat nichts genützt." Josef starb an einer Gehirnblutung. Zurück blieben seine Frau Renate – und die gemeinsamen sechs Kinder.

Wie schafft man nach so einem Schicksalsschlag den Alltag mit so vielen Kindern und einem Bauernhof? Renate: "Es ist schwer, aber es muss weitergehen. Ich bin Arbeit gewohnt, mache auf dem Hof alles, das war vorher auch schon so. Aber das Einkommen von meinem Mann, er war Baggerfahrer, geht uns schon ab."

Die Söhne und Töchter im Alter zwischen zwölf und 21 haben den Tod des Vaters mittlerweile verkraftet. Und sie helfen der Mama und unterstützen sie am eigentlich renovierungsbedürftigen Bauernhof. Auch sonst machen sie keine Probleme: "Sie sind so brav. Die drei älteren Buben lernen alle fleißig einen Beruf, und die kleineren bringen nur Einser von der Schule heim. Aber es ist eben immer wieder etwas zu zahlen, die Lisa fährt heuer auf Skikurs, Stefan und Regina von der Schule aus auf Lernwoche."

In der Stube steht das Bild vom Papa, erinnert die Familie an ihn. Das seelische Leid kann man nicht lindern, aber du, lieber Leser, kannst das materielle erträglich machen.

von Jasmin Gaderer, "OÖ Krone"

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum