Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
21.08.2017 - 05:00
Christine Haberlander in ihrem neuen Büro im Linzer LDZ.
Foto: Chris Koller

"Girls Day" ist nun jeden Tag!

07.04.2017, 13:36

Nicht nur als Frauenlandesrätin, sondern im Verein auch mit ihren anderen Ressorts Gesundheit und Bildung möchte die neue Landesrätin Christine Haberlander vor allem die jungen Mädchen in Oberösterreich stärken. Der emanzipierende "Girls Day" ist ab jetzt sozusagen jeden Tag in unserem Land.

"Krone": Wenn Sie völlig freie Hand hätten, was würden Sie dann als Erstes ändern in Oberösterreich?
Christine Haberlander: Weil’s mir ein Herzensanliegen ist: Ich würde gerne wie mit einem Zaubertrank den jungen Mädels Selbstbewusstsein, Mut und Zielstrebigkeit verabreichen. In der Realität geht es darum, meine Ressortbereiche Bildung, Gesundheit und Frauen so zu koppeln, das ich für denselben Effekt sorgen kann.

"Krone": Bildung liegt da nahe. Aber wieso Gesundheit?
Haberlander: Da geht’s um Bewegung und   Ernährung. Nicht   im Sinne von Runterhungern und von Zeitschriftenidealen nacheifern. Sondern um gesunde Ernährung.

"Krone": Und sonst Ihre Ansätze im Gesundheitsressort?
Haberlander: Da wollen wir die Prävention in den Fokus stellen. Es geht um den Menschen und die Eigenverantwortung, die wir stärken wollen.  Auch um die tägliche Bewegungseinheit in den Schulen. Da wird wieder die Ressortkombination Bildung- Gesundheit schlagend. Auch das Thema Impfen, das Frau Ministerin Rendi- Wagner (SPÖ) angestoßen hat, ist uns wichtig. Da wollen wir die Durchimpfung steigern, gerade in den Gesundheitsberufen.

"Krone": Sie gehen also auch über Parteigrenzen hinweg.
Haberlander: Wenn wer anderer was G’scheites sagt, dann ist es mein Zugang, dass ich sage, o. k., reden wir drüber, machen wir was draus.

"Krone": Kinderbetreuung gehört auch zu Ihrem Bereich.
Haberlander: Mir ist neben dem Ausbau der Kinderbetreuung schon sehr wichtig, dass man die Wahlfreiheit in den Vordergrund stellt. Es ist in Ordnung, wenn man daheim beim Kind ist.

Werner Pöchinger, Kronen Zeitung

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum