Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
23.09.2017 - 20:42
Foto: Johann Haginger

Gericht in Naxos lässt Evangelos bei seiner Mutter

13.07.2010, 13:34
Im Sorgerechtsstreit um den vierjährigen Evangelos aus Leonding hat das Landesgericht auf Naxos in Griechenland im Hauptverfahren in erster Instanz am Montag die alleinige Obsorge für den Buben der österreichischen Mutter (34) zugesprochen. Das teilte der Anwalt der Frau, Kurt Ehninger, am Dienstag mit.

Dies habe allerdings vorläufig keine weitere Auswirkung, da die Mutter bereits rechtskräftig die vorläufige Obsorge bis zum rechtskräftigen Abschluss des Verfahrens in Griechenland hat. Der Vater könne die Entscheidung erster Instanz mit einem Rechtsmittel anfechten. Dies würde in zweiter Instanz vom Berufungsgericht auf der Kykladen- Insel Syros zu behandeln sein.

"Ein Berufungsverfahren wird voraussichtlich mindestens ein Jahr dauern", befürchtet Ehninger. Er freue sich aber, dass die erstinstanzliche Entscheidung trotz der Streiks griechischer Anwälte und den bis Ende August andauernden Sommerferien des Gerichts einigermaßen fristgerecht ergangen sei.

Lange Vorgeschichte

Anfang Juli hatte das Bezirksgericht Linz die vom Obersten Gerichtshof (OGH) angeordnete Rückführung des Buben nach Griechenland vorläufig aufgeschoben. Der Vater könne diese Aufschiebung zwar mit Rekurs anfechten, die Aufschiebung der Rückführung gelte aber trotzdem.

Die Eltern des Buben sind geschieden, die Frau wirft ihrem Ex- Ehemann vor, sie misshandelt zu haben. Vor zwei Jahren kehrte sie nach einem Österreich- Aufenthalt nicht mehr mit ihrem Kind nach Griechenland zurück. Weil der Vater einem dauernden Aufenthalt in Österreich aber nicht zugestimmt habe, verpflichtete der Oberste Gerichtshof (OGH) die Mutter ursprünglich zur Rückführung des mittlerweile Vierjährigen nach Griechenland, was zu heftigen Diskussionen führte.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum