Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
23.09.2017 - 18:20
Foto: dpa/dpaweb/dpa/Ingo Wagner

Erntehelfer auf Raststätte Suben verprügelt

24.11.2010, 10:32
Ein 51-jähriger Rumäne ist am Montag um 1 Uhr bei einer Tankstelle in Suben im Bezirk Schärding beraubt und verprügelt worden. Laut Polizei finden auf dem Gelände der Raststätte illegale Glücksspiele statt. Die Beamten vermuten einen Zusammenhang.

Der Erntehelfer war mit einem Linienbus von Frankfurt nach Rumänien unterwegs. Bei der Pause am Autohof in Suben nahm er an illegalen Hütchenspielen teil. Diese "Abzocke" werde dort regelmäßig von im Raum Passau ansässigen Rumänen veranstaltet, so die Polizei Suben. Man sei den Glücksspielern auf der Spur, es sei aber schwer, sie zu erwischen.

Vor dem Tankstellengebäude entriss ein Unbekannter dem 51- Jährigen die Geldbörse. Der Beraubte verfolgte den Dieb, stellte ihn und forderte seine Brieftasche zurück. Zwei Komplizen kamen dem Täter zu Hilfe. Zu dritt schlugen sie auf ihr Opfer ein und verletzten den Mann. Ihm wurden auch noch 1.150 Euro Bargeld - vermutlich der Lohn aus dem Ernteeinsatz - aus seiner Hemdtasche geraubt.

Der Busfahrer lud den Verletzten in seinen Euroliner und setzte die Fahrt fort. Als der Mann ohnmächtig wurde, drehte er um. Die Rettung brachte den Rumänen ins Krankenhaus Schärding und die Autobahnpolizei Suben wurde verständigt.

Dubioser Besuch

Im Spital tauchten zwei rumänisch sprechende Männer auf und gaben dem Erntehelfer 960 Euro. Sie boten ihm auch Hilfe für die Fahrt in seine Heimat an. Als er dies ablehnte, verließen sie das Krankenzimmer fluchtartig. Der Beraubte konnte keinen der schon polizeibekannten Hütchenspieler auf Fotos identifizieren.

Der Mann wurde nach zwei Tagen von seiner Tochter und seinem Schwiegersohn, die in Frankfurt leben, aus dem Spital abgeholt. Der Schwiegersohn fungierte als Dolmetscher, dadurch kam der genaue Hergang des Überfalls erst ans Licht.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum