Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
19.08.2017 - 20:31
Foto: AP Images

Citymaut bringt 15 Prozent weniger Schadstoffe

06.03.2010, 01:00
Auch wenn nun die Untersuchungsergebnisse über Vor- und Nachteile von Umweltzonen oder Citymaut vorgelegt worden sind: Die breite Ablehnungsfront gegen die Einführung der Gebühr steht bereits. Dabei stellt laut Experten eine "Citymaut die effizientere Möglichkeit dar, kurzfristig einen deutlichen Einfluss auf verkehrsbedingte Emissionen zu nehmen".

So steht's zumindest in der Untersuchung, die die grüne Linzer Umweltstadträtin Eva Schobesberger im Ausschuss am 12. April präsentieren wird. Wobei die Emissionsreduktion mit bis zu 15 Prozent beziffert wird.

"Park & Ride" gefordert

Dennoch hat sich schon jetzt eine breite politische Ablehnungsfront gegen eine Gebühreneinführung gebildet. "Linz ist ja keine Großstadt wie Wien oder Berlin – eine Citymaut macht keinen Sinn", sagt etwa ÖVP- Klubchef Klaus Fürlinger. Er fordert hingegen ein "ordentliches Park & Ride- Konzept – das wäre wesentlich sinnvoller".

Wobei er zumindest mit dieser Forderung auch bei Schobesberger offene Türen einrennt. "Ein solches Konzept und ein Öffi- Ausbau sind ohnehin zentrale Forderungen von uns."

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum