Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
19.08.2017 - 22:50
Foto: Christian Jauschowetz

Bursch klemmt sich Hand unter 500- Kilo- Motor ein

17.04.2009, 09:55
Ein 16-Jähriger hat sich am Donnerstag bei einem Arbeitsunfall die Hand unter einem fast 500 Kilogramm schweren Lastwagenmotor eingeklemmt. Der Bursch aus Mettmach im Bezirk Ried musste nach dem Unglück stationär im Krankenhaus Ried aufgenommen werden.

Kurz vor 12 Uhr Mittag löste er die Schrauben der Motoraufhängung, um den Motor zu demontieren, als dieser plötzlich zur Seite kippte.

Dadurch klemmte sich der junge Mann die rechte Hand, mit der er sich am Fahrgestell abgestützt hatte, zwischen Auspuffkrümmer und Fahrgestell ein. Seine Kollegen brauchten einen Kran, um den Burschen aus seiner misslichen Lage zu befreien. Er wurde mit dem Notarztwagen ins Krankenhaus gebracht.

Symbolbild

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum