Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
25.09.2017 - 08:51
Im MedCampus IV. der ehemaligen Kinderklinik in Linz kämpfen zwei Unfallopfer ums Überleben.
Foto: fotokerschi.at

Bub gerettet, dabei Bruder überrollt

13.06.2017, 18:34

Eine Autolenkerin (23) wich einem fünfjährigen Buben aus, rettete das Kind - aber dessen kleinen Bruder hat sie überrollt! Das ist der Hintergrund jenes Unfalls in Attnang- Puchheim, bei dem der zweijährige Abdo lebensgefährliche Kopfverletzungen erlitten hat.

Abdo liegt - wie berichtet - seit dem Unglück am Montag im MedCampus IV. der Linzer Uniklinik im künstlichen Tiefschlaf. Die Ärzte sind aber vorsichtig optimistisch, sein Zustand sei zumindest stabil.

Kind beim Anfahren übersehen

Der Zweijährige war mit seinem Bruder (5) hinaus- und dem Wagen der Nachbarin (23) entgegengelaufen, als dieser in die Einfahrt bog. Die Lenkerin konzentrierte sich aufs größere Kind, wich aus und stoppte. Dabei hatte sie aber übersehen, dass von der Seite der kleine Abdo zum Auto gelaufen war. Als sie wieder langsam wegfuhr schrien plötzlich die Nachbarn - aber es war schon zu spät  - der Wagen hatte Abdo erfasst, zu Boden gestoßen und am Kopf überrollt.

Rettungsheli im Einsatz

Der Rettungshelikopter brachte das lebensgefährlich verletzte Kleinkind in die ehemalige Linzer Kinderklinik,  wo die Ärzte jetzt um sein Leben kämpfen.

Zustand von 14- jährigen Opfer sehr kritisch

Während sich Abdos Zustand schnell stabilisierte, ist beim 14- jährigen Kevin aus Linz noch immer  jede Minute das Schlimmste zu befürchten. Der Bub hatte - wie berichtet - bei der Laskahof- Kreuzung in Linz bei Rotlicht die Straße überquert und wurde von einem VW- Bus gerammt und lebensgefährlich verletzt. Seit Samstagnachmittag kämpfen inzwischen die Mediziner ums Leben des  Linzers, doch sein Zustand ist aktuell höchst kritisch.

Markus Schütz, Kronen- Zeitung

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum